Auction 923, Moderne Kunst, 28.05.2008, 00:00, Köln Лот 135

Ernst Ludwig Kirchner, Doppelbildnis (Dr. Frédéric Bauer mit seiner Mutter)

Ernst Ludwig Kirchner, Doppelbildnis (Dr. Frédéric Bauer mit seiner Mutter), 1927/1928, Auktion 923 Moderne Kunst, Lot 135

Tuschpinsel- über Kreidezeichnung auf schwerem chamoisfarbenen Velin 49,5/50 x 36 cm mit Wasserzeichen "SURFIN REGISTRES", unter Glas gerahmt. Rückseitig unten links mit dem Basler Stempel "NACHLASS E. L. KIRCHNER" (Lugt 1570 b) und der handschriftlichen Eintragung mit Tinte "P Da/Ba 10" versehen. - Der Oberrand leicht unregelmäßig geschnitten.

Provenance

Aus dem Nachlaß des Künstlers; Galerie Kornfeld, Bern, Auktion 202, Moderne Kunst, 22.6.1989, Kat. Nr. 519 mit Abb.

Die sorgfältige, malerisch-bildmäßige Durchführung dieser Zeichnung ist ein Hinweis auf die Bedeutung der Dargestellten für den Künstler: Dr. Frédéric Bauer hatte nach dem Tod von Dr. Lucius Spengler mit der Leitung des Parksanatoriums Guardaval in Davos auch die Behandlung des schwerkranken Ernst Ludwig Kirchner übernommen. In ihm fand der auch unter einem mangelnden geistigen Austausch leidende Maler einen idealen Partner, der sich mit der Zeit zu einem bedeutenden Sammler seiner Kunst entwickelte. Der Katalog der Nürnberger Ausstellung von 1952 "Ernst Ludwig Kirchner - Gemälde und Graphik der Sammlung Dr. F. Bauer - Davos" führt nicht weniger als 478 Arbeiten des Künstlers auf, darunter 28 Gemälde sowie 351 Aquarelle und Zeichnungen.

Our website uses cookies. More information can be found in our data protection. OK