Auction 882, Moderne Kunst, 03.12.2005, 00:00, Köln Lotto 718

Albert Gleizes, Médecin Militaire

Albert Gleizes, Médecin Militaire, 1914, Auktion 882 Moderne Kunst, Lot 718

Gouache und Aquarellfarben über Bleistiftvorzeichnung (Darstellung 24,3 x 20,5 cm) auf festem Karton 26,5 x 22,8 cm, unter Glas gerahmt. Unten rechts mit Bleistift signiert, datiert und bezeichnet AlbGleizes/Toul 14.

Mit einer Fotobestätigung von Anne Varichon, Paris, vom 23. Februar 1999 (in Kopie)

Provenienza

Privatsammlung Luxembourg

Gouache zu einem gleichnamigen Ölbild des Guggenheim Museums, New York (Varichon 555)

In den 1914 in Toul entstandenen kubistischen Porträts des Militärartzes Lambert, des Pianisten Florent Schmitt oder des Dichters Jacques Nayral, manifestiert sich eine entscheidende Wende im Werk von Albert Gleizes. Immer wieder umkreist er hier die Möglichkeiten, von der Vivisektion des Bildgegenstands, wie er vom analytischen Kubisimus geprägt war, zu einer neuen Synthese der Formen zu gelangen. Dies gelingt über eine neue Interpretation der Farbe, der Fläche und des lesbaren Details. Die Mehrschichtigkeit der Objekte wird formal erhalten, sie artikuliert auch hier die Mehrdeutigkeit des Inhalts. Eindrucksvoll ist die formale Zweiteilung und Überlagerung des Antlitzes, in dem hinter einer erkannten stofflichen Fassade der nackte Schädel erscheint.

Our website uses cookies. More information can be found in our data protection. OK