Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005

Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005 - image-1
Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005 - image-2
Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005 - image-3
Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005 - image-4
Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005 - image-5
Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005 - image-6
Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005 - image-7
Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005 - image-1Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005 - image-2Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005 - image-3Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005 - image-4Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005 - image-5Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005 - image-6Karin Sander - Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005 - image-7

Karin Sander

Frauen-Nationalmannschaft 1:10 Kader 2005
2005

28 Figuren und 1 Ball: je 3D Bodyscans der Spielerinnen, SLS (Selektives Laser-Sintern), Polyamid und Airbrush. Höhe je ca. 16-18 cm. In Original-Kartonbox (mit leichten Gebrauchsspuren). - Mit geringfügigen Altersspuren.

Auf einem beiliegenden Textblatt (mit leichten Altersspuren) heißt es: "Die Spielerinnen der Nationalmannschaft und ihre Betreuer wurden vor Ort in Siegen mit einem 3D Kamera-Aufnahmeverfahren, einem 3D Bodyscanner mit Laserstrahlen abgetastet bzw. eingescannt. Die hierfür gewonnenen Daten wurden massstabsgerecht einem Lasersinternverfahren zugeführt, welches die Figuren schichtweise in einem Pulverwerkstoff aufbaut. Dieser Bauprozess führt zur exakten Wiedergabe der jeweiligen Person; so entsteht in jeweils frei gewählter Haltung ein dreidimensionales Selbstportrait. Die Figuren der Nationalmannschaft wurden mittels dieses Verfahrens rein maschinell hergestellt und zeigen ein Verfahren, das speziell für das Projekt von Karin Sander "Figuren 1:10" 1997 entwickelt und erstmals angewendet wurde."
Namentlich aufgelistet sind sämtliche Spielerinnen, Betreuerinnen und Betreuer des Kaders.

Provenienz

Barbara Gross Galerie, München; Privatsammlung, Deutschland

Lot 70 D

Schätzpreis:
60.000 € - 80.000 €

Gebot
Zustandsbericht anfordern