Schmuck

Schmuck-Auktionen im Kunsthaus Lempertz bieten interessierten Sammlern aus aller Welt die einmalige Gelegenheit, künstlerisch wertvolle Schmuckobjekte zu kaufen und zu verkaufen. In seinen im Mai und November stattfindenden Kölner Auktionen ist Lempertz spezialisiert auf hochwertigen historischen Schmuck aus allen Epochen sowie individuelle Goldschmiedearbeiten der Kölner Werkschulen und anderer Meister. In Kooperation mit dem führenden französischen Auktionshaus Artcurial werden zweimal jährlich Versteigerungen in Monaco - im exklusiven Rahmen des Hôtel Hermitage - veranstaltet. Zum Aufruf kommen hochkarätige Juwelen internationaler Manufakturen, Farbstein- und Diamantschmuck höchster Qualität sowie Markenuhren der Premiumklasse.

Schmuck – Unsere Experten – Ihre Ansprechpartner

Unsere erfahrene Schmuck-Expertin steht Ihnen jederzeit zur Verfügung. Gerne können Sie persönlich in einem unserer Häuser vorbeikommen oder Kontakt via Email oder Telefon aufnehmen. Bei größeren Sammlungen besuchen wir Sie auf Wunsch auch gerne zu Hause.

Friederike von Truchseß M.A.

Miniaturen, Dosen, Schmuck

+49 221 925729-21truchsess@lempertz.com

Schmuck-Auktionen

Schmuck-Auktionen im Kunsthaus Lempertz bieten interessierten Sammlern aus aller Welt die einmalige Gelegenheit, künstlerisch wertvolle Schmuckobjekte zu kaufen und zu verkaufen. In seinen im Mai und November stattfindenden Kölner Auktionen ist Lempertz spezialisiert auf hochwertigen historischen Schmuck aus allen Epochen sowie individuellen Goldschmiedearbeiten der Kölner Werkschulen und anderer Meister. Hochkarätige Juwelen internationaler Manufakturen, Farbstein- und Diamantschmuck höchster Qualität sowie Markenuhren der Premiumklasse werden in Kooperation mit dem führenden französischen Auktionshaus Artcurial zweimal im Jahr in Monaco aufgerufen.

Kommende Auktionen - Schmuck

Auktion 1151 - Schmuck

Kunstgewerbe
Donnerstag 28. Mai 2020, 17:00
Lot 1 - 180
Auktion 1151
Auktion
Köln

Donnerstag 28. Mai 2020, 17 Uhr

Wir bitten Sie möglichst telefonisch
oder online mitzubieten.

Kunsthaus Lempertz
Neumarkt 3
50667 Köln
T+49.221.925729-0
F+49.221.925729-6
Vorbesichtigung
Vorbesichtigung nach Terminvereinbarung

Köln
Mittwoch 20. Mai bis Sonntag 24. Mai, 11 – 16 Uhr
Montag 25. Mai bis Mittwoch 27. Mai, 10 – 17.30 Uhr

München (in Auswahl)
St.-Anna-Platz 3
Montag 18. Mai und Dienstag 19. Mai 2020
muenchen@lempertz.com
089.981077-67
Katalog
Zum Kalender hinzufügen

Schmuck verkaufen - unverbindliche Schätzungsanfrage

Sie möchten Schmuck versteigern und sind sich über den tatsächlichen Wert im Unklaren?
Sprechen Sie uns gerne an, wir schätzen unverbindlich und kostenlos Ihre Objekte - Diskretion hat hierbei oberste Priorität. Für eine unkomplizierte Kontaktaufnahme steht Ihnen unser Schätzungsformular zur Verfügung.

______

* Pflichtfeld

Schmuck Auktionen mit Rekordergebnissen

Jedes Jahr können auf unseren Schmuck-Auktionen in Köln und Monte Carlo Spitzenpreise erzielt werden: Ein Pariser Art Déco-Armband mit Diamanten aus Platin und 18-karätigem Weißgold konnte seinen Schätzpreis von 20.000 bis 25.000 Euro weit hinter sich lassen und für 85.560 Euro (inkl. Aufgeld) versteigert werden. Als Beispiel für signierten Meisterschmuck sei eine Arbeit des berühmten Münchner Juweliers Hemmerle genannt: Ein Cocktailarmreif aus 18-karätigem Gelbgold gefasst mit Harlekin-Opalen, der 90.520 Euro (inkl. Aufgeld) erzielte. Eine besondere Faszination üben Naturperlen aus, die sensationelle Preissprünge bescheren: So brachte ein Belle Epoque-Ring mit seltener Naturperle das Spitzenergebnis von 105.400 Euro (inkl. Aufgeld) und ein für eine Adelshochzeit angefertigtes Orientperlen-Sautoir vervielfachte seinen Schätzpreis von 12.000 bis 15.000 Euro und kam auf ein spektakuläres Ergebnis 198.400 Euro (inkl. Aufgeld). Auch bei unseren Juwelen-Auktionen in Kooperation mit Artcurial in Monte Carlo konnten exzeptionelle Ergebnisse erzielt werden: 932.000 Euro musste ein Sammler für einen Ring mit einem Kaschmir-Saphir-Cabochon im seltenen „royal blue“ einsetzen und ein Ring mit einem tropfenförmigen natürlichen Diamanten von 2,39 ct in “fancy vivid blue” erreichte das rekordverdächtige Ergebnis von 1,8 Millionen Euro (inkl. Aufgeld).