Joseph Fassbender - Altstadt Köln

Joseph Fassbender - Altstadt Köln - image-1
Joseph Fassbender - Altstadt Köln - image-1

Joseph Fassbender

Altstadt Köln
1934

Öl auf Leinwand, doubliert 102 x 90 cm - Partiell mit unauffälligem Craquelé und kleineren Farbausbrüchen.

In breitem Duktus sind Nah- und Fernsicht mit dem Ausblick durch die geöffneten Fensterflügel ins Verhältnis und reizvolle Ungleichgewicht gesetzt. So weisen der Fenstergriff und die Passanten auf der Straße dieselbe Größe auf. Gleichsam gerahmt wie eine Bühne ist der Blick freigegeben auf die städtische Kulisse mit der Hohenzollernbrücke im Hintergrund und dem backsteinernen Messeturm. Bei dem Gebäudekomplex mit den kleinen Kuppeln links handelt es sich vermutlich um die 1938 zerstörte Synagoge (vgl. Abb. 54, in: Uta Grefe, Köln in frühen Photographien, München 1988). So wird es sich auch bei der vorliegenden Komposition nicht um eine topographisch richtige, tatsächliche Blickachse handeln, sondern viel eher um ein von Fassbender zusammengestelltes Architekturensemble wie ähnlich Hann Trier anläßlich eines 1938 erfolgten Besuches im Haus seines Freundes Fassbinder eins seiner Werke beschrieb: "Das Motiv des einen [Bildes] nahm die Mülheimer Brücke in fahlem, kreidigem Grün aufs Korn und stellte den barocken Nepomuk auf die falsche Rheinseite." (zit. nach: Wulf Herzogenrath (Hg.), Joseph Fassbender, Malerei zwischen Figuration und Abstraktion, Köln 1988, S. 28)

Werkverzeichnis

13 Haupenthal

Lot 660 Dα

Schätzpreis:
18.000 € - 20.000 €

Ergebnis:
17.850 €