Charles Crodel

Geburtsdatum/-ort

1894 Marseille

Todestag/-ort

1973 München

Charles Crodel
Charles Crodel - Am Strand

Werke von Charles Crodel kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Charles Crodel in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Charles Crodel verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Charles Crodel, das Sie gerne verkaufen würden?

Charles Crodel Biografie

Charles Crodel verstand sich auf viele Künste und bewies sein großes Talent als Maler, Drucker und Gestalter in vielfältiger Weise. Großflächige Wandmalereien, sakrale Glasfenster, Keramikgefäße und Holzschnitte bilden das eindrucksvolle Vermächtnis des begabten und wegweisenden Bildschöpfers.

Charles Crodel - Nachkomme der Malerfamilie Krodel, Studium bei Richard Riemerschmid

Charles Crodel wurde am 16. September 1894 als Carl Fritz David Crodel in Marseille geboren. Als Sohn des deutschen Konsuls und Kaufmanns Carl Richard Crodel wuchs er mit seinen beiden Brüdern Heinrich und Richard in begüterten Verhältnissen auf. Heinrich Crodel machte sich später einen Namen als Sozialwissenschaftler Richard Crodel reüssierte als Schauspieler und Regisseur. 1914 besuchte Charles Crodel als junger Mann eine Ausstellung des deutschen Malers Ernst Ludwig Kircher, die von dem Archäologen und Kunsthistoriker Botho Graef eröffnet wurde. Crodel selbst war ein Nachkomme der Malerfamilie Krodel, die im 16. Jahrhundert zum Umkreis des berühmten deutschen Malers Lucas Cranach dem Älteren gehört hatte. So lag der Schritt zum Kunststudium nahe, das Charles Crodel 1914, im Todesjahr seines Vaters, an der Kunstgewerbeschule in München bei Richard Riemerschmid begann. Während dieses Studiums kam Crodel auch mit der Glasmalerei in Berührung, die er später in höchster Vollendung beherrschen sollte.

Wachsender Ruhm durch Drucke, Wandteppiche und Keramiken

Charles Crodel studierte ab 1915 zusätzlich Kunstgeschichte und Klassische Archäologie an der Universität Jena. Dort stellte ihm der ansässige Bildhauer und Kunstpädagoge Christoph Natter die Malerin Elisabeth von Fiebig vor; das Paar heiratete 1918. Mit dem Kunsthistoriker Justus Bier, dem Archäologen Herbert Koch und dem Unternehmer Erich Schott pflegte Crodel freundschaftliche Bande. Neben seinen Studien durchlief Charles Crodel auch eine Ausbildung zum Drucker und Lithografen in der von dem Zoologen Ernst Haeckel begründeten Druckerei Giltsch. Mehrere Drucke fertigte Crodel für den befreundeten Bildhauer und Grafiker Gerhard Marcks. Diese frühen Arbeiten, darunter Holzschnitte von Herbert Koch und Wilhelm Worringer, trugen dem jungen Künstler erste Anerkennung ein. Mit seinen in der Berliner Secession präsentierten Bildern erregte Crodel die Aufmerksamkeit des Galeristen Ferdinand Möller. Mit seiner Frau Elisabeth Crodel arbeitete der Künstler häufig fruchtbar zusammen und gestaltete zahlreiche aufwendige Bildteppiche. Für Heinrich Schild und Hedwig Bollhagen arbeitete er in den HB-Werkstätten für Keramik und trug maßgeblich zur Akzeptanz von Industrieprodukten als künstlerische Leistung bei.

Mit Kirchenfenstern durch Nationalsozialismus und Zweiter Weltkrieg

Charles Crodel hatte unter den Nationalsozialisten mit erheblichen Einschränkungen zu kämpfen. Er wurde aus seinem Lehramt entlassen, das er seit 1927 an der Kunstgewerbeschule Burg Giebichstein ausübte und musste die Diffamierung seiner Kunst als entartet hinnehmen. Damit bekam er keinerlei Aufträge der öffentlichen Hand mehr und war auf private Förderer angewiesen. In der Folge malte er über 150 Glasfenster für verschiedene Kirchen in Deutschland. Nach dem Krieg konnte Charles Crodel wieder als Lehrer arbeiten und unterrichtete in mehreren deutschen Städten und sogar in den USA. Die Glasarchitektur Crodels wurde als wegweisend empfunden und nahm in ihrem abstrakten Aufbau sowie ihrer Farbkomposition die ikonografische Konkretisierung vorweg. Crodel knüpfte in der Wahl seiner Formen an antike Symbole an, die er in Anlehnung an Ernst Cassirer als Bildzeichen adaptierte. Charles Crodel starb am 28. November 1973 in München.

© Kunsthaus Lempertz

Charles Crodel Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Charles CrodelAm Strand€5.520
Charles CrodelPapageien (Kakadus)€3.120
Charles CrodelLiegende und Torso€2.400

Charles Crodel kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte