Otto Eckmann

Geburtsdatum/-ort

19. November 1865, Hamburg

Todestag/-ort

11. Juni 1902, Badenweiler

Bildteppich "Fünf Schwäne" -
Bildteppich "Fünf Schwäne" -

Werke von Otto Eckmann kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Otto Eckmann in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Otto Eckmann verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Otto Eckmann, das Sie gerne verkaufen würden?

Otto Eckmann Biografie

Otto Eckmann verzichtete auf eine sich abzeichnende erfolgreiche Malerkarriere, um sich seiner Leidenschaft für die Typografie und das Kunsthandwerk zu widmen. Auch auf diesem Feld konnte der deutsche Künstler beachtliche Erfolge verzeichnen, bis er einen folgenschweren Entschluss fasste.

Otto Eckmann - Erste Erfolge als Maler, Hinwendung zum Kunsthandwerk

Otto Eckmann wurde am 19. November 1865 in Hamburg geboren. Nach dem Abschluss seiner kaufmännischen Lehre besuchte er die Kunstgewerbeschulen in Hamburg und Nürnberg und studierte schließlich noch Malerei an der Kunstakademie in München. Als Maler konnte er dann auch einige frühe Erfolge verzeichnen: Nicht nur wurden seine impressionistisch geprägten Landschaftsbilder auf den Ausstellungen der neu gegründeten Münchener Secession präsentiert, für sein Gemälde Die Lebensalter erhielt er sogar eine Goldmedaille. Trotz dieser frühen Auszeichnungen versteigerte Otto Eckmann bereits im Jahr 1894 sämtliche Bilder bei Rudolf Bangel in Frankfurt und sprach im zugehörigen Katalog launig von seinem künstlerischen Nachlass. Es handelte sich also um eine bewusst herbeigeführte Zensur, die seine vollständige Hinwendung zu Grafikdesign, Typografie und Kunsthandwerk markierte. Dabei galt das besondere schöpferische Interesse von Otto Eckmann der Textilstickerei. Für eine Reihe von Holzschnittillustrationen orientierte er sich an dem Vorbild japanischer Drucke. Diese waren reich an floralen Ornamenten, die auch schnell einen Schwerpunkt im Schaffen Otto Eckmanns bildeten.

Ausrufezeichen als Typograf, Grafiker und Kunsthandwerker

Otto Eckmann schuf zahlreiche Titel und Ornamente, die in den Zeitschriften PAN und Jugend Verwendung fanden. Für den bis in die Gegenwart bestehenden S. Fischer Verlag entwarf er das Signet. Obwohl er zeitweise auch Lampen, Möbel und Keramik gestaltete, lag sein künstlerischer Fokus in erster Linie auf der Fläche und ihrer Ausfüllung. Für die renommierte Firma Villeroy & Boch fertigte Eckmann verschiedene Keramikkacheln. Der dem Jugendstil verhaftete Künstler ließ es sich auch nicht nehmen, ähnlich wie sein Kollege Peter Behrens eine eigene Schriftart zu entwerfen. Die Eckmann-Schrift entfaltete eine immense Bedeutung für die Typografie. Justus Brinckmann konnte Otto Eckmann als Mitarbeiter für seine Kunstwebschule Scherrebek gewinnen; in dieser Zeit gelang dem Künstler mit seinem gefeierten Wandbehang Fünf Schwäne ein nach Meinung vieler Kritiker ikonisches Werk des Jugendstils.

Gesuchter Lehrer und gefragter Künstler, unzeitiger Tod

Otto Eckmann erhielt im Jahr 1897 im Alter von 32 Jahren den Ruf zum Professor für ornamentale Malerei an die Berliner Kunstschule. Es waren für den Künstler äußerst produktive und erfolgreiche Jahre, die Schüler strömten geradezu begeistert in seine Vorlesungen und an lukrativen Aufträgen bestand kein Mangel. Seit dem Jahr 1900 arbeitete er auch als Grafiker für die AEG und entwarf in dieser Eigenschaft mehrere Warenzeichen; noch kurz vor Otto Eckmanns Tod entstanden einige Sammelbilder für den Kölner Schokoladenfabrikanten Ludwig Stollwerck, die dem Künstler ein stattliches Honorar von 1.000 Mark einbrachten. Es ist nach wie vor unklar, was noch im selben Jahr zu der persönlichen Tragödie führte, die dem Leben und der erfolgreichen künstlerischen Laufbahn von Otto Eckmann im Alter von nur 36 Jahren frühzeitig ein Ende setzte.

Otto Eckmann starb am 11. Juni 1902 in Badenweiler durch eigene Hand.

© Kunsthaus Lempertz

Otto Eckmann Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Bildteppich "Fünf Schwäne"€26.040
Raimund GirkeWeisshell€13.640
Großer Teppich von Otto Eckmann€12.400

Otto Eckmann kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte