Christian Landenberger

Geburtsdatum/-ort

1862 Ebingen

Todestag/-ort

1927 Stuttgart

Christian Landenberger

Werke von Christian Landenberger kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Christian Landenberger in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Christian Landenberger verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Christian Landenberger, das Sie gerne verkaufen würden?

Christian Landenberger Biografie

Als impressionistischer Landschaftsmaler brachte es Christian Landenberger zu einigem Ruhm; er gilt als Begründer der schwäbischen Freilichtmalerei und als einer der führenden Vertreter des süddeutschen Stils. Ebenfalls bedeutend war seine Lehrtätigkeit: Aus seinem Unterricht an der Stuttgarter Kunstakademie gingen zahlreiche bekannte Künstler hervor.

Christian Landenberger - Kunststudium in Stuttgart und München

Christian Landenberger wurde am 7. April 1862 in Ebingen geboren. Er war das zweite von neun Kindern des Spediteurs Christian Adam Landenberger und seiner Frau Anna Maria. Von 1868 bis 1876 besuchte er erst die Volks-, dann die Realschule; sein Zeichenlehrer Gottlob Ziegler erkannte das Talent des jungen Mannes und verwandte sich bei den Eltern von Christian Landenberger für eine Ausbildung zum Maler. Während der Vater diesem Ansinnen entschieden widersprach, unterstützte die Mutter den Wunsch des Sohnes. Mit 17 Jahren konnte Christian Landberger so die Stuttgarter Kunstschule besuchen; seine Lehrer waren Jacob Grünenwald und Carl von Haeberlin. Von 1883 bis 1885 setzte Landberger sein Studium in München fort, wahrscheinlich bei Alexander von Liezen-Mayer. Bei einem Besuch seiner Heimatstadt Ebingen und einer ausgedehnten Wanderung durch das umliegende Zollerland entstand 1885 das sogenannte »zollersche« Skizzenbuch, eine Sammlung von Landschafts- und Personenzeichnungen. Gegen Ende desselben Jahres starb Christian Landenbergers Vater, was den Sohn dazu zwang, für ein Jahr als Buchführer im elterlichen Betrieb auszuhelfen.

Mitglied der Münchner Sezession, erste Erfolge als Freilichtmaler

1887 kehrte Christian Landenberger nach München zurück und besuchte noch einmal für kurze Zeit die Malklasse von Otto Seitz, ehe er das Studium abbrach und stattdessen einige Wochen lang in der Künstlerkolonie Gutach im Schwarzwald arbeitete. Im selben Jahr machte er sich als freischaffender Künstler selbstständig und konnte 1890 auf der Internationalen Kunstausstellung im Münchner Glaspalast zum ersten Mal öffentlich ausstellen. 1892 wurde Christian Landenberger Mitglied der frisch gegründeten Münchner Sezession, an deren Ausstellungen er sich bis 1916 beteiligte. Das Bild »Badender Knabe« trug nachhaltig zu Christian Landenbergers ausgezeichnetem Ruf als Freilichtmaler bei, trotz des wachsenden Erfolgs erlaubte die wirtschaftliche Lage des Malers jedoch nicht die Gründung einer Familie, weshalb er die 1893 geschlossene Verlobung mit Käte Ullrich auf ganze sieben Jahre ausdehnen musste, ehe es 1900 endlich zur Hochzeit kommen konnte. 1897 wurde sein Bild »Nun ade, du stilles Haus« bei der Jahresausstellung im Münchner Glaspalast mit einer Kleinen Goldmedaille ausgezeichnet.

Großer Einfluss als Lehrer, Hinwendung zur Radierung

Nach weiteren Ausstellungen und Auszeichnungen wurde Christian Landenberger gemeinsam mit Adolf Hölzel nach Stuttgart an die Akademie der Bildenden Künste berufen. 1904 übernahm er dort den noch jungen Lehrstuhl technisches Malen. Als Lehrer prägte er so klangvolle Namen wie Wilhelm Geyer, Manfred Henninger, Oskar Frey, Hermann Stenner und Otto Meyer-Amden. Den Ersten Weltkrieg überstand Christian Landenberger weitgehend unbeschadet, auch seine künstlerische Tätigkeit konnte er während der Kriegsjahre fortsetzen. 1918 wurde sein Werk »Die Kreuzigung« seines veränderten Stils wegen intensiv von der Kritik diskutiert. 1919 begann Christian Landenberger auf Anregung von Albert Gußmann und Julius Baum damit, sich verstärkt der Radierung zuzuwenden; es entstanden zahlreiche Werke, die zumeist religiöse und allegorische Motive zeigten. Christian Landenberger starb am 13. Februar 1927 in Stuttgart.

© Kunsthaus Lempertz

Christian Landenberger Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Christian LandenbergerBadende Knaben mit Ruderboot€62.500
Christian LandenbergerHAREMSSZENE€20.740

Christian Landenberger kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte