Brigitte Matschinsky-Denninghoff

Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff
Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff - Afrika IV

Werke von Brigitte Matschinsky-Denninghoff kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Brigitte Matschinsky-Denninghoff in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Brigitte Matschinsky-Denninghoff verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Brigitte Matschinsky-Denninghoff, das Sie gerne verkaufen würden?

Brigitte Matschinsky-Denninghoff Biografie

Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff formten spröden Stahl und verliehen ihm eine geschmeidige Gestalt: Wider Schwerkraft und Vergänglichkeit flocht das Künstlerpaar aus dem Unbeweglich-Massiven das Ästhetisch-Filigrane, das ungeachtet aller substanziellen Schwere eine faszinierende inhaltliche Leichtigkeit ausstrahlt.

Martin Matschinsky-Denninghoff: Schauspieler, Maler, Bildhauer

Martin Matschinsky-Denninghoff wurde am 4. Juli 1921 im badischen Grötzingen als Martin Matschinsky geboren. Nach einer erfolgreichen Fotografenlehre musste er im Zweiten Weltkrieg als Soldat Dienst tun und geriet in Kriegsgefangenschaft. Zurück in Deutschland gehörte er zu den Gründern der Otto-Falckenberg-Schule in München, einer Fachakademie für Schauspiel und Regie. Während eines Engagements an Gustav Rudolf Sellners Experimentiertheater in Darmstadt lernte der Schauspieler Martin Matschinsky 1952 die Bühnenbildnerin Brigitte Meier-Denninghoff kennen.

Brigitte Matschinsky-Denninghoff: Bühnenbildnerin, Bildhauerin

Brigitte Matschinsky-Denninghoff wurde am 2. Juni 1923 als Brigitte Meier-Denninghoff geboren. Sie besuchte die Kunsthochschulen in München und Berlin, ehe sie 1949 auf Initiative des Kunstkritikers John Anthony Thwaites mit Willi Baumeister, Gerhard Fietz, Fritz Winter, Willy Hempel, Rolf Cavael und Rupprecht Geiger in der bayerischen Landeshauptstadt die Künstlergruppe ZEN 49 gründete. Außerdem war sie die Assistentin der äußerst gegensätzlichen Bildhauer Antoine Pevsner und Henry Moore und arbeitete als Bühnenbildnerin in Darmstadt, wo sie 1952 den Schauspieler Martin Matschinsky kennenlernte. Brigitte Matschinsky-Denninghoff starb am 11. April 2011.

Mit elegant verflochtenen Stahlbündeln zu internationalem Ruhm

Drei Jahre nach dem ersten Kennenlernen heirateten Martin Matschinsky und Brigitte Meier-Denninghoff und begannen in München mit der gemeinsamen Arbeit. Der ersehnte Durchbruch gelang 1959 mit dem Werk Prix Bourdelle; im selben Jahr nahmen sie auch erstmals an der Documenta in Kassel teil. 1961 bezogen Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff ein Atelier in Paris. In den 1960er-Jahren entwickelte das Künstlerpaar die für ihre berühmtesten Werke so charakteristische Technik des Stahlschweißens, bei dem dünne Rohre auf ein formgebendes Gerüst gelegt und zusammengeschweißt werden. Ab 1969 verlagerte sich der Arbeitsschwerpunkt nach Berlin, 1970 verwendete das Paar erstmals ihre gemeinsame Signatur Matschinsky-Denninghoff, die von da an als unverwechselbares Markenzeichen galt.

Kunst als gestaltendes Element des öffentlichen Raumes

Mitunter ist die Kunst von Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff zu groß für das Berliner Atelier, dann sehen die Künstler selbst ihr vollendetes Werk erst, wenn es am Bestimmungsort aufgestellt wurde. Manchmal wird auch eine ganze Fabrik zur Künstlerwerkstatt, so geschehen 1963, als in den Berliner Borsigwerken die Großskulptur Scientia entstand. Ihre Tätigkeit beschränkte sich nie auf Berlin, sondern prägte überall in Deutschland und Teilen Europas den öffentlichen Raum. Dennoch ist ihr wohl berühmtestes Werk die großformatige Skulptur Berlin, die 1987 zum 750. Geburtstag Berlins am Berliner Europa Center aufgestellt wurde und die für Touristen aus aller Welt als beliebter Anziehungspunkt und gefragtes Fotomotiv gilt. Für ihre Arbeit erhielten Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff Preise und Ehrungen, wurden in einem Atemzug genannt mit Bernd und Hilla Becher sowie Christo und Jeanne-Claude. Brigitte Matschinsky-Denninghoffs Tod bedeutete zwar das Ende des Künstlerpaares Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff, aber Martin Matschinsky-Denninghoff behielt gemäß einer zuvor getroffenen Absprache die gemeinsame Signatur bei. Als Solokünstler widmete er sich in den letzten Jahren zudem wieder verstärkt der Malerei, wobei er sich stilistisch zwischen deutschem Informel und französischem Tachismus bewegt.

© Kunsthaus Lempertz

Brigitte Matschinsky-Denninghoff Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff Brigitte Matschinsky-Denninghoff Martin MatschinskyAfrika IV€396.800
Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff Brigitte Matschinsky-Denninghoff Martin MatschinskyViertakt III€74.400
Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff Brigitte Matschinsky-Denninghoff Martin MatschinskyTheseus II€16.660
Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff Brigitte Matschinsky-Denninghoff Martin MatschinskyZeichen II€13.640
Brigitte und Martin Matschinsky-Denninghoff Brigitte Matschinsky-Denninghoff Martin Matschinsky65/17€13.200
Wang Xiao . Qing-ZeitFalke auf Entenjagd. Hängerolle.€8.184

Brigitte Matschinsky-Denninghoff kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte