Hans Richter

Geburtsdatum/-ort

6. April 1888, Berlin

Todestag/-ort

1. Februar 1976, Minusio, Schweiz

Hans Richter - Vormittagsspuk
Hans Richter - Vormittagsspuk

Werke von Hans Richter kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Hans Richter in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Hans Richter verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Hans Richter, das Sie gerne verkaufen würden?

Hans Richter Biografie

Hans Richter schrieb mit seinen ikonischen Rollbild-Collagen Kunstgeschichte und wurde zu einem der bedeutendsten Vertreter der Moderne, insbesondere des frühen abstrakten Films in Deutschland. Der vielseitige deutsche Künstler gilt als Grenzgänger zwischen Malerei und Film im Geist des Dadaismus.

Hans Richter - Für Hans Richter gehörten Kunst und Politik zusammen

Hans Richter wurde am 6. April 1888 in Berlin geboren. Bereits im Alter von 14 Jahren interessierte er sich für die Kunst der Grafik, in der er sich auch praktisch übte. 1906 begann Hans Richter zunächst ein Architekturstudium, 1908 wechselte er an die Akademie der Künste in Berlin und 1909 schrieb er sich an der Kunstschule in Weimar ein. Die ausgetretenen Pfade der Kunst verließ Hans Richter schnell; er orientierte sich an der zeitgenössischen Avantgarde und pflegte Umgang mit den expressionistischen Künstlern im Umkreis der von Herwarth Walden herausgegebenen Zeitschrift Sturm, außerdem war er für die von Waldens früherem Kollegen Franz Pfemfert verantwortete linke Zeitschrift Die Aktion tätig. Politik und Kunst gehörten für Hans Richter zusammen, denn in der Kunst sah er eine Möglichkeit, die Welt zu verändern, und alles, was die Welt verändere, sei eben Politik. Als Maler schuf er in dieser Zeit kubistische Arbeiten wie das 1914 fertiggestellte Bild Violoncello; seine erste Einzelausstellung konnte er in der Münchener Galerie Goltz bespielen.

Die Verbindung von Film und Kunst als zentrales Sujet

Hans Richter kam während eines zweijährigen Aufenthalts in Zürich von 1916 bis 1918 mit den Dadaisten um Hans Arp und Tristan Tzara in Kontakt. Die Begegnung mit dem schwedischen Dadaisten Viking Eggeling führte zu der Entstehung der ersten abstrakten Rollenbild-Collagen. Der äußerst fruchtbare Austausch mit dem acht Jahre älteren Künstler, mit dem Richter auch das Interesse an der musikalischen Kontrapunktlehre des italienischen Komponisten Ferruccio Busoni verband, mündete in der Beschäftigung mit dem abstrakten Film. Wahrscheinlich 1921 entstand in Klein Kölzig Hans Richters erste diesbezügliche Arbeit, das nachträglich so benannte Werk Rhythmus 21. 1922 kehrte Richter nach Berlin zurück und schloss sich der niederländischen Künstlergruppe De Stijl an, auch pflegte er engen Umgang mit den Konstruktivisten. Die Faszination für das Medium Film ließ ihn nicht mehr los, die Verbindung von Film und Kunst wurde das beherrschende Thema seines Schaffens. In den 1920er Jahren entstanden zahlreiche innovative Filmwerke.

Ein großer Pionier des abstrakten Films in Deutschland

Hans Richter zählte viele der berühmtesten Künstler seiner Zeit zu seinem Freundeskreis, immer wieder kam es zu produktiven Kooperationen; gemeinsam mit Mies van der Rohe und Werner Graeff publizierte er zum Beispiel die avantgardistische Kunstzeitschrift G. Mit der Fotografin Meta Erna Niemeyer, bekannt als Ré Soupault, war er kurzzeitig verheiratet. Die Nationalsozialisten betrachteten Richters Werke als »entartete Kunst« und ließen mehrfach Bilder beschlagnahmen und zerstören. Richter konnte über die Niederlande und die Schweiz in die USA emigrieren und in New York eine Anstellung als Lehrer finden. Hier entstand 1947 auch sein wohl berühmtestes Werk, der Experimentalfilm Dreams That Money Can Buy, an dem Größen wie Man Ray, Max Ernst, Fernand Léger und Marcel Duchamp mitwirkten. Der Malerei widmete sich Richter erst wieder in den 1960er Jahren, wobei historische Motive den Mittelpunkt bildeten. Er verfasste auch kunsttheoretische Schriften, insbesondere über seine Erfahrungen mit dem Dadaismus.

Hans Richter starb am 1. Februar 1976 in Minusio in der Schweiz.

© Kunsthaus Lempertz

Hans Richter Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Hans RichterVormittagsspuk€3.276
Hans RichterVormittags-Spuk (Chapeaux)€952

Hans Richter kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte