Johan Christian Clausen Dahl - BLICK AUF DEN VESUV VON DER KÜSTE BEI CASTELLAMMARE

Johan Christian Clausen Dahl - BLICK AUF DEN VESUV VON DER KÜSTE BEI CASTELLAMMARE - image-1
Johan Christian Clausen Dahl - BLICK AUF DEN VESUV VON DER KÜSTE BEI CASTELLAMMARE - image-1

Johan Christian Clausen Dahl

BLICK AUF DEN VESUV VON DER KÜSTE BEI CASTELLAMMARE

Öl auf Leinwand (doubliert). 25 x 43,3 cm.
Datiert rechts unten: September 1820.

In seinem Tagebuch schreibt Dahl am 19. September 1820, dass er in diesen Tagen eine kleine Tiroler Landschaft für Frau Blome gemalt habe und eine Landschaft in der Nähe von Castellammare mit dem Vesuv. Im folgenden Jahr 1821 greift er dieses Motiv für ein weiteres Gemälde wieder auf. Dieses etwas größere Bild (61 x 97 cm), bei dem die See stürmischer ist und die Wellen gegen die Felsen am Ufer aufprallen, gehört zur Sammlung der Universität Uppsala (Bang Nr. 338).
1820-1821 reiste Dahl nach Italien. Während seines Aufenthaltes in Neapel und Umgebung, wo er Gast des dänischen Kronprinzen war, gelang ihm der künstlerische Durchbruch, der ihn zu einem der großen Erneuerer der Landschaftsmalerei am Anfang des 19. Jahrhunderts machte. Bei diesem ersten Italienaufenthalt erreichten seine Naturstudien die volle Freiheit eines ursprünglichen und selbständigen Naturempfindens und die Überwindung vom Einfluss der alten Holländer. In diesem Moment wächst er - wie sein erster Biograph Andreas Aubert es ausdrückt - zum "Vorläufer Corots, ein norwegischer Constable, ohne das doch irgendeine Verbindung zwischen Ihnen bestanden hätte."

Provenienz

Dr. J. R. Bull. - Dr. Edv. Bull. - Th. Bull (1937). - Norwegische Privatsammlung.

Literaturhinweise

A. Aubert: Maleren J. C. Dahl, 1920 (2. Auflage der Ausgabe von 1893/94), S. 454. - M. L. Bang: Johan Christian Dahl 1788-1857. Life and Works, Vol. 2, Oslo 1987, S. 105, Nr. 232.

Ausstellung

1880 Bergen, Billedgalleriet, Nr. 10. - 1937 Oslo, J. C. Dahl´s Verk, Retrospektive, Nr. 133.

Lot 1206 Rα

Schätzpreis:
80.000 € - 100.000 €

Ergebnis:
207.400 €