Constant Permeke - Farmhouse (Bauernhof)

Constant Permeke - Farmhouse (Bauernhof) - image-1
Constant Permeke - Farmhouse (Bauernhof) - image-1

Constant Permeke

Farmhouse (Bauernhof)
Um 1927

Öl auf Leinwand 49,2 x 59,4 cm Gerahmt. Unten rechts schwarz signiert 'Permeke'. - Stellenweise, vornehmlich im unteren Bildbereich mit kleineren älteren Farbabplatzungen, fachmännisch restauriert; die Oberfläche gereinigt.

Constant Permeke gilt als einer der bedeutendsten Vertreter des flämischen Expressionismus. In seiner Heimat fand er bereits zu Lebzeiten große Anerkennung und wurde spätestens durch seine erste Teilnahme an der Biennale in Venedig im Jahr 1934 einem internationalen Publikum bekannt. Permeke war nicht nur ein dynamischer wie impulsiver Lyriker, sondern auch ein intelligenter Beobachter. Psychologe und Mystiker zugleich, konstruierte er in seinen Werken aus dem Erlebten eine parallele, höchst subjektive Realität. Die tiefdunklen Landschaften der 1920er Jahre gehören zu den radikalsten Werken seines Oeuvres, nicht nur in Bezug auf das Bildthema erinnern sie zuweilen an den jungen Vincent van Gogh.
Permekes Landschaft mit Bauernpaar stellt kein ländliches Idyll dar, sondern verweist mit existentialistischer Geste auf das raue, archaische Landleben. Die Palette ist gedeckt und die Pinselführung von spürbarer Vehemenz, wobei die in expressiver Manier getupften hellen Blüten des Baumes am rechten Bildrand die Schwere des Bildes subtil zu brechen vermögen. Jenseits dessen scheint die nuancenreiche Verwendung von Braun- und Schwarztönen jegliches Licht im Bild zu tilgen, gleichsam entwickelt das Werk in Betonung der Materialität der Farbe eine zutiefst eindringliche Präsenz.

Zertifikat

Mit einem Foto-Zertifikat von Piet Boyens, Sweikhuizen/Niederlande, vom 11. April 2016

Provenienz

Ehemals Sammlung Dr. Jules van Roy, Gent; seitdem in Familienbesitz

Lot 467 D

Schätzpreis:
10.000 € - 15.000 €

Gebot
Zustandsbericht anfordern