Izaak van Oosten - Susanna und die beiden Alten

Izaak van Oosten - Susanna und die beiden Alten - image-1
Izaak van Oosten - Susanna und die beiden Alten - image-1

Izaak van Oosten

Susanna und die beiden Alten

Öl auf Kupfer, auf Holz aufgezogen (parkettiert). 59,5 x 79 cm.

Über die Biografie und Ausbildung des flämischen Landschaftsmalers Izaak van Oosten sind uns aus den Quellen nur wenige Informationen überliefert. Geboren in Antwerpen als Sohn eines Kunsthändlers trat er erst 1652 im Alter von 39 Jahren in die dortige Lukasgilde ein. Möglicherweise hat er zuvor vor allem für den Kunsthandel seines Vaters gearbeitet. Van Oosten schuf neben Tafelgemälden auch kleinere Ansichten, die für die Dekoration Antwerpener Kabinettschränke bestimmt waren. Sein Oeuvre besteht ganz überwiegend aus Landschaften, die von Jan Brueghel d. Ä. und seinem Sohn Jan Brueghel d. J. beeinflusst sind. „Allerdings unterscheidet er sich von seinen Vorbildern in der vergleichsweise feineren und detaillierteren Malweise. […] Ein weiterer großer Unterschied zu den Brueghels ist, dass van Oosten sehr wohl in der Lage ist, sowohl seine Landschaften als auch seine meist etwas rundlichen und gedrungenen wirkenden Figuren selber zu malen." (Klaus Ertz in dem beigefügten Gutachten).
Wie so häufig wählt van Oosten auch beim vorliegenden Gemälde als Rahmen für seine Figurendarstellung eine weitläufige, idyllische Parklandschaft, in diesem Fall mit einem eleganten Pavillon als „point de vu“. Das Thema der Figurenszene ist dem Buch Daniel des Alten Testaments entnommen. Demnach verliebten sich zwei angesehene Richter in Susanna, die Frau eines reichen Mannes: „Da regte sich in ihnen die Begierde nach ihr. Ihre Gedanken gerieten auf Abwege und ihre Augen gingen in die Irre“ (Dan 13,9). Sie lauerten der Frau heimlich im Garten auf und bedrängten sie. Nachdem Susanna sich den beiden jedoch verweigerte und diese Susanna daraufhin fälschlich des Ehebruchs bezichtigten, war es der Prophet Daniel, der die Unschuld der Frau und die Schuld der beiden Alten beweisen konnte. Die Beliebtheit dieses Themas nicht nur bei van Oosten sondern auch zahlreichen anderen Künstlern beruht nicht zuletzt auf der unauffälligen und eleganten Möglichkeit, einen schönen Frauenakt wiederzugeben.

Zertifikat

Klaus Ertz, Lingen, 22.7.2016.

Lot 1052 Dα

Schätzpreis:
25.000 € - 30.000 €

Ergebnis:
24.800 €