Matthieu van Plattenberg - Schiffe in stürmischer See

Matthieu van Plattenberg

Schiffe in stürmischer See

Öl auf Leinwand (doubliert). 128 x 195 cm.

Verso auf der Originalleinwand die Inschrift "MS Montagna px No. 81" sowie auf dem Keilrahmen aufgeklebt ein Teil der alten Doublierleinwand mit der Inschrift "MS Montagna px No. 81" sowie "Unveräusserliches Eigentum des Gräflichen Schulenburgschen Hauses ...hlen, Hehlen n/a W." Matthieu van Plattenberg wurde 1607 in Antwerpen geboren, er verbrachte jedoch einen großen Teil seiner künstlerischen Karriere in Italien und Frankreich, wo er 1660 verstarb. Er nannte sich in Italien Monsù Montagna, in Frankreich Plattemontagne und spezialisierte sich auf die Darstellung von Seestürmen, für die dieses großformatige imposante Gemälde ein charakteristisches Beispiel ist. Es ist ziemlich sicher während Plattenbergs Aufenthalt in Italien entstanden, da es sich einst in der Sammlung des Herzogs von Mantua befand.

Zertifikat

Prof. Dr. Bert W. Meijer, Antella, 20.12.2003.

Provenienz

Slg. Ferdinando Carlo Gonzaga-Nevers, Herzog von Mantua und Montferrat, Mantua. - Slg. Mathias Johann von der Schulenburg. - Wohl Slg. Schulenburg, Hehlen (Inschrift auf der Doublierleinwand). - Auktion Christie´s, London, 4.7.1995, Lot 63. - Auktion Sotheby´s, New York, 10.5.2001, Lot 71. - Italienischer Kunstbesitz.

Lot 2073 Dα

Schätzpreis:
12.000 € - 14.000 €