Edouard Brandon - Sänger vor einer italienischen Schenke

Edouard Brandon - Sänger vor einer italienischen Schenke - image-1
Edouard Brandon - Sänger vor einer italienischen Schenke - image-1

Edouard Brandon

Sänger vor einer italienischen Schenke

Öl auf Leinwand (doubliert). 53 x 72 cm.
Signiert und datiert unten links: Ed. Brandon 1865.

Edouard Brandon, dessen Geburtsort verschiedentlich auch mit Paris oder Lissabon angegeben wird, entstammte einer jüdischen, wohl aus Portugal eingewanderten Familie. Er besuchte die École des Beaux-Arts in Paris und studierte u.a. bei Camille Corot. Von 1856 bis 1863 hielt sich der Künstler in Rom auf, wo er die Bekanntschaft von Edgar Degas machte. Degas lud ihn auch 1874 zur Teilnahme an der Ausstellung im Atelier von Nadar ein, die später als erste Ausstellung der Impressionisten Berühmtheit erlangte. Neben Gemälden mit jüdischer Thematik umfasst das Oeuvre Brandons auch Szenen aus dem italienischen Volksleben, die auf seinen langjährigen Rom-Aufenthalt zurückgehen. Das vorliegende Werk, das noch das helle Licht und die unbeschwerte Atmosphäre Italiens einfängt, entstand zwei Jahre nach seiner Rückkehr nach Paris.

Lot 2555 Dα

Schätzpreis:
7.000 € - 10.000 €

Gebot
Zustandsbericht anfordern