Oswald Achenbach - Fontana di Trevi bei Nacht

Oswald Achenbach - Fontana di Trevi bei Nacht - image-1
Oswald Achenbach - Fontana di Trevi bei Nacht - image-1

Oswald Achenbach

Fontana di Trevi bei Nacht

Öl auf Leinwand. 122,5 x 151,5 cm.
Signiert und datiert unten rechts: Osw. Achenbach 1884.

Mit der Fontana di Trevi stellt Oswald Achenbach eines der berühmtesten wie auch reizvollsten Monumente der Ewigen Stadt in den Mittelpunkt seiner grandiosen Vedute. Die größte Brunnenanlage Roms wurde mit Wasser aus den Sabiner Bergen gespeist, das über einen antiken Aquädukt in die Stadt geleitet wurde. 1732 begannen die Arbeiten an der neuen Brunnenanlage, die den Endpunkt des Aquädukts bilden sollte, aber erst 1762 vollendet werden konnte. Einen von Papst Clemens XII. ausgeschriebenen Architekturwettbewerb hatte zuvor der damals relativ unbekannte Nicola Salvi (1697-1751) gewonnen. Die Brunnenanlage lehnt sich an die Südfassade des Palazzo Poli an und wird von einem vorgeblendeten, vom Papstwappen bekrönten Triumphbogen beherrscht. In der mittleren Nische des Triumphbogens ist der Meeresgott Oceanus dargestellt. Von dort ergießen sich die Wassermassen in ein großes flaches Becken, das mit einer aufwendigen Felslandschaft und zahlreichen Meeresgestalten dekoriert wird.
Oswald Achenbach unternahm in seinem Leben nicht weniger als sieben Italienreisen. Die 1884 datierte Ansicht der Fontana di Trevi entstand zwischen der fünften Reise 1882 und seiner sechsten von 1885. Achenbach war zu diesem Zeitpunkt bereits ein gefeierter Maler, dessen Werke u. a. von der Berliner Nationalgalerie, dem Leipziger Museum oder auch dem belgischen König Leopold III. erworben wurden. Neben dem prominenten Motiv zeichnet sich unser großformatiges Gemälde insbesondere durch die abendliche Stimmung aus, die sich im tiefblauen Himmel und der künstlichen Beleuchtung der Fackeln ausdrückt. Unter den Figuren, die bereits teilweise von der Dunkelheit umhüllt werden, stechen im Vordergrund einige Männer mit weißen Kapuzen hervor, die auf eine kirchliche Prozession hindeuten.

Lot 2563 Dα

Schätzpreis:
80.000 € - 90.000 €

Ergebnis:
93.000 €