Tasse und Untertasse mit Ansichten von Windsor Castle

Tasse und Untertasse mit Ansichten von Windsor Castle

Porzellan, farbiger Aufglasurdekor, radierte Vergoldung, um den inneren Lippenrand eine eisenrote Spitzbogenbordüre in Camaieumalerei. Walzenform auf Löwenfüßen. Um die Tassenhälfte umlaufende große Schlossansicht, auf der Fahne der UT vier trapezförmige Reserven um Veduten des Innenhofs. Blaumarke Zepter, rote Reichsapfelmarke, Pressnummern.
Berlin, KPM, 1832 - 37.

Provenienz

Sotheby´s London am 8. Juli 1997, Lot 101.

Literaturhinweise

Wittwer (Hg), Raffinesse & Eleganz, München 2007, Nr. 96. Die Ansichten auf der Untertasse sind nach Lithographien William Westall kopiert, die 1831 in London publiziert wurden. Sie zeigen "York and Lancaster Towers", "St. George´s Gate", "The Quadrangle" und "The Round Tower", einen Bauzustand nach einer Umgestaltung durch den Architekten Jeffry Wyattville, die vom Parliamant 1824 genehmigt und in den folgenden Jahren ausgeführt wurde. Wittwer vermutet, dass es sich bei der Tasse um ein Geschenk des preußischen Königs an einen seiner Architekten handeln könnte, der im Zusammenhang mit dem Babelsberg-Projekt stand.

Ausstellung

Raffinesse & Eleganz - Königliche Porzellane des frühen 19. Jahrhunderts aus einer amerikanischen Privatsammlung, Berlin, Stiftung Preußische Schlösser und Gärten, Schloss Charlottenburg, 28. Juli bis 4. November 2007
Die Sammlung Cohen. Porzellane der grossen Manufakturen 1800 - 1840. Wien, Liechtenstein Museum, 16. November 2007 bis 11. Februar 2008
Refinement & Elegance - Early 19th-Century Royal Porcelain from an American private collection, New York, The Metropolitan Museum of Art, 9. September 2008 bis 19. April 2009

Lot 94 Dα

Schätzpreis:
6.000 € - 8.000 €