Sogenannte "Schinkelkrone"

Sogenannte "Schinkelkrone" - image-1
Sogenannte "Schinkelkrone" - image-2
Sogenannte "Schinkelkrone" - image-1Sogenannte "Schinkelkrone" - image-2

Sogenannte "Schinkelkrone"

Holz, Metall und Bronze, vergoldet, geschliffenes entfärbtes Glas. Acht geschweifte Arme mit Palmettentüllen um einen profilierten Goldbronze imitierenden Reifen, umlaufend behängt mit länglichen Prismen. Vier originale Metallketten mit Prismenbesatz. Restauriert. H ca. 75, D ca. 60 cm.
Der Entwurf von Karl Friedrich Schinkel, Ausführung Schwitzky und Mencke, um 1820.

Literaturhinweise

Abgebildet bei Mende, Nutzbringende Schönheit - ein Viktoriakandelaber aus Holzbronze, in: Protokoll der Jahresversammlung Light & Glass, Maastricht 2015, Abb. 4.

Lot 193 Dα

Schätzpreis:
6.000 € - 8.000 €

Ergebnis:
9.375 €