40 Teile aus einem Speiseservice für Friedrich Wilhelm III. mit Nachlieferungen

40 Teile aus einem Speiseservice für Friedrich Wilhelm III. mit Nachlieferungen

Porzellan, heller Abricotfond, blauer Aufglasurdekor, Vergoldung. Modell 1054, Antikglatt, und 1113, Konisch. Bestehend aus einer runden Deckelterrine mit nicht zugehörigem Deckel, einer restaurierten ovalen Deckelterrine, zwei Saucièren mit Schwanenhalsgriff, drei oktogonalen Schalen verschiedener Größen, einer Untertasse, drei runden Platten verschiedener Größen, einem flachen und einem tiefen Beilagenteller, zwei ovalen Platten verschiedener Größen, drei Suppentellern und 22 Speisetellern. Blaumarke Zepter, mehrere Teile mit zusätzlicher Kreismarke bzw. KPM, braune Adlermarke, rote Reichsapfelmarke, Maler- und Presszeichen, mehrere Teile mit Besitzermarke ligiertes WR unter Krone und Datum. Saucière H 18, größte ovale Platte B 46 cm.
Berlin, KPM, um 1810 - 1898.

Provenienz

Aus dem Besitz der Nachfahren des Königlich Preußischen Hoflieferanten Moritz, dessen Grabstätte sich an der Garnisonskirche in Potsdam befindet.
Der Familienüberlieferung zufolge ein Geschenk des letzten Kaisers.

Literaturhinweise

Ein Dessertteller aus dem Service im Kat. Berliner Porzellan, Münster 2006, Nr. 166.

Lot 247 Dα

Schätzpreis:
6.000 € - 8.000 €

Gebot
Zustandsbericht anfordern