Ovale Platte mit Ernteszene

Ovale Platte mit Ernteszene - image-1
Ovale Platte mit Ernteszene - image-2
Ovale Platte mit Ernteszene - image-1Ovale Platte mit Ernteszene - image-2

Ovale Platte mit Ernteszene

Porzellan, polychromer Emaildekor, Goldränderung. Fassoniert, mit mehrfach profiliertem Rand. Große, detailreiche Darstellung von Bauern beim Schneiden des hochstehenden Korns, mit zahlreichen Figuren, Schafen und tiefer Landschaftskulisse, angelegt im Inselstil. Pressmarke Rautenschild, geritzt 44. Restauriert. B 43,6 cm.
Nymphenburg, um 1770 - 75, die Bemalung Joseph Kaltner zugeschrieben.

Ziffer beschreibt kurz die Vita des Porzellanmalers Joseph Kaltner, der seit seiner Ausbildung 1765 bis 1776 in der Manufaktur arbeitete. Nach einem Aufenthalt in Paris kehrte er 1780 zurück nach München und Wien, wo er als Hof- und Miniaturmaler angestellt war. Die hohe Qualität seines späteren Oeuvres lässt diese Platte schon ahnen.

Provenienz

Sammlung Dr. Paul v. Ostermann, Darmstadt-München, verst. Cassirer/Helbing, Berlin am 30. Oktober bis 2. November 1928, Lot 654.
G. Röbbig, München.
Pfälzische Privatsammlung.

Literaturhinweise

Abgebildet bei Hofmann, Geschichte der Porzellan-Manufaktur Nymphenburg, 1. Buch, Leipzig 1923, Abb. 77.
Vgl. ein ähnlich bemaltes, 1778 datiertes Tablett von Kaltner bei Ziffer, Nymphenburger Porzellan Sammlung Bäuml, Stuttgart 1997, Nr. 612.

Lot 1394 Dα

Schätzpreis:
3.000 € - 4.000 €

Gebot
Zustandsbericht anfordern