Jurij (Georges) Annenkov - Wave of the Revolution (Po Moskwe - Nach Moskau) - image-1

Lot 607 D

Jurij (Georges) Annenkov - Wave of the Revolution (Po Moskwe - Nach Moskau)

Auktion 891 - Übersicht Köln
02.06.2006, 00:00 - Moderne Kunst
Schätzpreis: 15.000 € - 20.000 €
Ergebnis: 30.940 € (inkl. Aufgeld)

Collage aus geknittertem Zeitungspapier und Tuschfeder auf festem genarbten Aquarellpapier 33,8 x 24,2 cm mit Prägestempel "J WHATMAN RETREE", unter Glas gerahmt. Mit schwarzer Tusche kyrillisch unten rechts signiert Ju. Annekow sowie unten links datiert und bezeichnet 1923 Peterburg. - Etwas fleckig gebräunt.

Die Collage "Wave of the Revolution" entstand noch vor der Übersiedlung nach Deutschland und kurz darauf nach Paris, als Juri Annenkov noch Professor für Malerei und Zeichnung an der Wchutemas (Wysschyje Chudoshestwennyje Technitscheskije Masterskije = Höheres Künstlerisch-Technisches Institut) in Petrograd und Mitglied der Künstler-Gruppe "Mir Iskusstwa" war. Schon in seiner Jugend hatte er sich mit antizaristischen Karikaturen in Schülerzeitungen einen Namen gemacht und entwickelte neben der Ausmünzung seiner vielseitigen Talente (Bühnenbildner, Buchillustrator, Mitarbeit an verschiedenen Zeitschriften) ein reiches künstlerisches Oeuvre, in dem zu Anfang der 1920er Jahre die Collage eine dominierende Rolle spielte.

Ausstellung

Paris 1960 (Galerie Yvon Lambert), Collages, Kat. Nr. 401; Saint Etienne 1964 (Musée d'Art et d'Industrie), Cinquante ans de Collages, Kat. Nr. 84; Paris 1969 (Galerie Jean Chauvelin), Aspects de l'Avant-garde Russe 1905-25, Kat. Nr. 3 mit Abb.; Ithaka/New York 1971 (Andrew Dickson White Museum of Art, Cornell University), Russian Art of the Revolution; New York 1971 (Brooklyn Museum of Art), Kat. Nr. 53; New York 1972/1973 (Leonard Hutton Galleries), Russian Avant-Garde: 1908-1922, Kat. Nr. 3 mit Abb. S. 84; Frankfurt/Stuttgart/Köln 1972/1973 (Frankfurter Kunstverein/ Württembergischer Kunstverein/Kunsthalle Köln), Kunst in der Revolution, Kat. Nr. 61 mit Abb.
DAZU: Ausst. Kat. "Russian Avant-Garde 1908-1922", Leonard Hutton Galleries, New York 1972/1973