Alexander Archipenko - Black Torso - image-1
Alexander Archipenko - Black Torso - image-2
Alexander Archipenko - Black Torso - image-3
Alexander Archipenko - Black Torso - image-1Alexander Archipenko - Black Torso - image-2Alexander Archipenko - Black Torso - image-3

Lot 5 D

Alexander Archipenko - Black Torso

Auktion 910 - Übersicht Köln
28.11.2007, 00:00 - Moderne Kunst
Schätzpreis: 30.000 € - 40.000 €
Ergebnis: 91.200 € (inkl. Aufgeld)

Bronzeplastik. Höhe 35,3 cm. Auf dunklem, schwarzbraunem polierten Schiefersockel (6 x 8,8 x 13 cm) montiert. Auf dem Sockel seitlich rechts unten am Rand eingeritzt signiert Archipenko. - Mit schöner, dunkelbrauner, stellenweise oliv schimmernder und heller aufgelichteter Patina.
Barth 119

Nach freundlicher Bestätigung der Archipenko Foundation hat die Kunsthalle Mannheim 1922 vom Künstler die gleiche Figur gekauft, sie ist aber am 8.7.1937 als "entartete" Kunst beschlagnahmt worden. Ihr Verbleib ist unbekannt (s. dazu Ausst. Kat. Mannheim 1937, op. cit., Kat. Nr. 2). Es könnte sich bei der vorliegenden Skulptur um das Exemplar der Kunsthalle Mannheim handeln. "Black Torso" zählt zu den schönsten Skulpturen von Archipenko. Diese Figur ist äußerst selten, von ihr sind keine postumen Güsse bekannt. 1920 war für Archipenko ein bedeutendes Jahr. Er stellte auf der XII. Biennale in Venedig im russischen Pavillon aus und nahm in Paris und Brüssel an der legendären Ausstellung "Section d'Or" der Kubisten teil. 1921 ging er nach Berlin, wo er eine Kunstschule eröffnete. Noch im selben Jahr richtete ihm die Société Anonyme in New York eine Einzelausstellung aus, wie auch in Berlin die Galerie "Der Sturm" ihn präsentierte.
"Archipenko baut Wirklichkeiten. Seine Kunst nähert sich mehr und mehr der absoluten Bildhauerei, die sich eines Tages der absoluten Malerei und der absoluten Architektur verschmelzen soll, um als reine Plastik zu erstehen, jenseits aller Stilarten, jenseits aller Techniken und Hilfsmittel." (Guillaume Apollinaire, 1912)

Werkverzeichnis

Barth 119

Provenienz

Galerie Alex Vömel, Düsseldorf (1949 dort erworben); seitdem rheinische Privatsammlung

Literaturhinweise

Hans Hildebrandt, Alexander Archipenko, Berlin 1923, Nr. 23 mit Abb. ("Schwarzer Torso"); Eduard Trier, Moderne Plastik, Berlin 1954, mit Abb. 42 ("Weiblicher Akt"); Walter Hess, Archipenko y Laurens, in: Goya 10, 1956, S. 273 mit Abb.; Katherine Jánszk Michaelsen, The Chronology of Archipenko's Paris Years, in: Arts Magazine, Nov. 1976, Nr. S48 mit Abb. ("Black Torso"); vgl. Ausst. Kat. Kunsthalle Mannheim, "Entartete Kunst" - Beschlagnahmeaktionen in der Städtischen Kunsthalle Mannheim 1937, Mannheim 1987/1988, Kat. Nr. 2 mit Abb. S. 152 ("Frauentorso")