Deutscher Meister um 1700 - ZWEI BILDNISSE HÖFISCHER DAMEN ALS PERSONIFIKATIONEN DES GLAUBENS UND DER MÄSSIGUNG

Deutscher Meister um 1700

ZWEI BILDNISSE HÖFISCHER DAMEN ALS PERSONIFIKATIONEN DES GLAUBENS UND DER MÄSSIGUNG

Öl auf Holz. 32 x 14,5 bzw. 32 x 15 cm.

Während der Glaube (Fides) eine der drei christlichen Tugenden bildet, gehört die Mäßigung (Temperantia) zu den vier Kardinaltugenden, wobei deren typische Attribute Zirkel und Uhr hier fehlen. Die beiden Tafeln stammen wohlmöglich aus einem größeren Konvolut, das die Darstellungen sämtlicher sieben Tugenden umfasst haben könnte. Die Nähe insbesondere der Darstellung des Glaubens zu Jan Frans Douvens Gemälde „Kurfürst Johann Wilhelm und Kurfürstin Anna Maria Luisa beim Tanz“ (Florenz, Galleria Palatina) lässt an einen Maler aus dem Umkreis des Düsseldorfer Hofs denken.

Lot 13 Dα

Schätzpreis:
1.800 € - 2.000 €

Ergebnis:
2.760 €