Imogen Cunningham

Geburtsdatum/-ort

12. April 1883, Portland, Oregon

Todestag/-ort

24. Juni 1976, San Francisco

Imogen Cunningham - MARGARET SCHEVILL AND THE CALDER NECKLACE
Imogen Cunningham - MARGARET SCHEVILL AND THE CALDER NECKLACE

Werke von Imogen Cunningham kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Imogen Cunningham in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Imogen Cunningham verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Imogen Cunningham, das Sie gerne verkaufen würden?

Imogen Cunningham Biografie

Imogen Cunningham bewegte sich mit ihrem fotografischen Werk in einer Spannbreite von romantischem Impressionismus bis hin zur Neuen Sachlichkeit und erwarb sich insbesondere durch ihre Porträts und Pflanzenbilder den Ruf eines modernen Klassikers der Fotografie.

Imogen Cunningham - Erst Hobby, dann Berufung: über ein Chemiestudium zur Fotografie

Imogen Cunningham wurde am 12. April 1883 in Portland, Oregon geboren. Sie war das fünfte von zehn Kindern und verbrachte ihre Kindheit zu einem großen Teil in Seattle, Washington. Im Alter von 18 Jahren bestellte sie ihre erste Kamera bei der American School of Art in Scranton, Pennsylvania. Zunächst studierte sie an der Universität von Washington Chemie und fotografierte nur zum eigenen Vergnügen. Eines ihrer frühesten bekannten Bilder war ein Aktselbstporträt, für das sie spontan eines Tages ihre Kamera auf einer Wiese der Universität positionierte und sich schnell in Positur warf. Maßgeblichen Anteil an ihrer vermehrten Hinwendung zur Fotografie hatte die Fotokünstlerin Gertrude Käsebier, eine international gefeierte Vertreterin des Piktorialismus. Für ihr Chemiestudium schrieb Imogen Cunningham eine Arbeit über fotochemische Vorgänge. Nach ihrem Abschluss arbeitete sie im Atelier des Fotografen Edward S. Curtis, wo sie ihre allgemeinen Kenntnisse über Fotografie vertiefte und insbesondere die Technik der Porträtfotografie erlernte.

Weiterführende Studien in Dresden, erstes Fotoatelier in Seattle

Imogen Cunningham unterstützte ihren Mentor Curtis bei dessen Fotoprojekt The North American Indian, das es von 1907 bis 1930 auf ganze 20 Bildbände brachte. 1909 besuchte sie die Technische Hochschule in Dresden, wo ihre Kenntnisse fotochemischer Zusammenhänge bei der Entwicklung kostensparender Drucktechniken äußerst nützlich waren. Auf der Rückreise nach Seattle lernte Imogen Cunningham neben ihrem Vorbild Gertrude Käsebier auch die Fotokünstler Alvin Langdon Coburn und Alfred Stieglitz. In Seattle eröffnete sie schließlich ihr eigenes Fotoatelier und verlegte sich zunächst auf die Porträtfotografie. Obwohl sie einen Großteil ihrer Arbeit in ihren Privaträumen, insbesondere ihrem Wohnzimmer, erledigen musste, wurde sie bald zu einer gefragten Fotografin und konnte 1913 am Brooklyn Institute of Arts and Sciences ausstellen. Im Folgejahr wurde ein Teil ihres Werkes in Wilson's Photographic Magazine veröffentlicht. Neben dem beruflichen Erfolg fand sie ihr privates Glück an der Seite des Lehrers und Künstlers Roi Partridge. Das Paar bekam drei Kinder, darunter den späteren Fotografen Rondal Partridge; die Ehe wurde 1934 geschieden.

Pflanzen als bevorzugtes Sujet, zahlreiche Porträts von Weltstars

Imogen Cunningham zog mit ihrer Familie 1920 nach Kalifornien, wo ihr Mann eine Anstellung als Lehrer am Mills College gefunden hatte. In dieser Zeit entdeckte die Künstlerin die Botanik als ein bevorzugtes Motiv; es entstanden zahlreiche Fotografien von Pflanzen, die aber zunächst nur auf ein verhaltenes Echo bei Publikum und Kritik stießen. 1929 nominierte Edward Weston 10 ihrer Bilder für die Ausstellung Film und Foto – darunter 8 Pflanzenaufnahmen. Imogen Cunningham porträtierte Weltstars wie Joan Blondell, James Cagney, Cary Grant und Upton Sinclair. Berühmt wurde eine Aufnahme, die sie gemeinsam mit dem Nacktmodell Twinka Thiebaud vor einem Baum im Yosemite National Park zeigt – das weltberühmte Foto Imogen and Twinka at Yosemite wurde allerdings nicht von Imogen Cunningham selbst, sondern von Judy Dater geschaffen.

Imogen Cunningham starb am 24. Juni 1976 in San Francisco.

© Kunsthaus Lempertz

Imogen Cunningham Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Imogen CunninghamMARGARET SCHEVILL AND THE CALDER NECKLACE€5.520
Imogen CunninghamOHNE TITEL€4.320

Imogen Cunningham kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte