Thomas Lenk

Geburtsdatum/-ort

15. Juni 1933, Berlin

Todestag/-ort

15. September 2014, Schwäbisch Hall

Thomas Lenk - Torskulptur
Thomas Lenk - Torskulptur

Werke von Thomas Lenk kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Thomas Lenk in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Thomas Lenk verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Thomas Lenk, das Sie gerne verkaufen würden?

Thomas Lenk Biografie

Thomas Lenk beschritt als Bildhauer neue Wege und konnte mit der reduzierten Formgebung seiner Plastiken aus geschichteten Holz- und Stahlplatten ein großes nationales und internationales Publikum für sein Werk begeistern.

Thomas Lenk – Der kühle Analytiker hielt Distanz zu bestehenden Strömungen

Kaspar Thomas Lenk wurde am 15. Juni 1933 in Berlin-Charlottenburg geboren. Nach seiner Kindheit in Thüringen zog er 1944 nach Württemberg, wo er 1950 ein Studium an der Kunstakademie Stuttgart begann. Auf der Hochschule fühlte er sich jedoch bald fehl am Platze und er tauschte das Studium gegen eine Steinmetzlehre ein. Auf diesem Umweg fand Thomas Lenk schließlich zur Skulptur, blieb als Künstler aber weitgehend Autodidakt. 1952 entstanden seine ersten plastischen Arbeiten, 1955 versuchte er sich erstmals an nichtfigurativen Skulpturen. Die Bekanntschaft mit dem einige Jahre älteren Stuttgarter Maler Georg Karl Pfahler öffnete ihm die Tür zu den Kreisen der jungen Künstler um den Galeristen Hans-Jürgen Müller. Bei aller freundschaftlichen Förderung respektierten Pfahler und Müller aber die Eigenständigkeit Lenks, der in seinem Schaffen stets eine gewisse Distanz zu bestehenden Strömungen und Bewegungen wahrte und alles von der leidenschaftslosen Warte des kühlen Analytikers aus betrachtete. Den ersten Arbeiten aus Beton und Stahl, vom Künstler »Dialektische Objekte« benannt, ist dessen ungeachtet eine gewisse Nähe zur amerikanischen Minimal Art anzumerken.

Die »Schichtungen« brachten den internationalen Durchbruch

Thomas Lenk entwickelte in den 1960er Jahren das für ihn hochbedeutsame Prinzip der »Schichtungen«, mit denen er das Prinzip der Zweidimensionalität überwand und in den 1970er Jahren den internationalen Durchbruch schaffte. Diese Schichtplastiken bestanden überwiegend aus Holz- oder Metallplatten mit abgerundeten Ecken, die den klassischen Bierdeckeln aus dem Wirtshaus nachempfunden waren. 1967 übersiedelte er nach Stuttgart, 1968 nahm er an der documenta 4 in Kassel in der Abteilung »Skulptur« teil und begann die Auseinandersetzung mit architekturgebundenen Projekten, die in der Folge einen Großteil seines künstlerischen Schaffens bestimmten. Um die angestrebten Bezüge seiner Kunst zur Architektur herzustellen, arbeitete er bei diesen Projekten mit umfassend mit den verantwortlichen Architekten zusammen. In dieser Phase entstand auch die vielbeachtete Stahlskulptur »Schichtung 107 (Stuttgarter Tor)«, die 1977 in Stuttgarts Mittlerem Schlossgarten enthüllt wurde. Ebenfalls in den 1970er Jahren widmete sich Thomas Lenk neuartigen Klangplastiken. 1970 zeichnete er an der Seite von Georg Karl Pfahler, Heinz Mack und Günther Uecker für den deutschen Beitrag der XXXV. Biennale in Venedig verantwortlich.

Mit Skulpturen den umgebenden Raum neu definieren

Thomas Lenk gelang es, mit seinen Skulpturen den umliegenden Raum zu verändern und neu zu definieren. Edward F. Frey, früherer Leiter des renommierten New Yorker Guggenheim Museums, bezeichnete Lenk 1968 als den eigenständigsten und wichtigsten deutschen Bildhauer. Thomas Lenk war Mitglied im Deutschen Künstlerbund, übernahm 1978 eine Gastprofessur an der Helwan Universität in Kairo und wurde 1989 durch das Land Baden-Württemberg zum Professor ernannt. Der große Erfolg seiner Kunstwerke erlaubte ihm den Erwerb der Burg Tierberg bei Schwäbisch Hall, die ihm von 1974 bis 2008 als Wohnsitz diente. Für sein bildhauerisches Werk erhielt Thomas Lenk Preise und Auszeichnungen; seit 1993 war Mitglied der Humboldtgesellschaft, 1995 war er Ehrengast der Villa Massimo in Rom.

Thomas Lenk starb am 15. September 2014 in Schwäbisch Hall.

© Kunsthaus Lempertz

Thomas Lenk Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Thomas LenkTorskulptur€40.000
MappenwerkLenk Mack Pfahler Uecker€5.952
MappenwerkLenk Mack Pfahler Uecker€5.208
Thomas LenkOhne Titel€2.714
Thomas LenkSchichtung€2.380
Thomas LenkOhne Titel€1.428

Thomas Lenk kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte