Carl Spitzweg - EIn Eingang zu einem Bergwerksstollen

Carl Spitzweg - EIn Eingang zu einem Bergwerksstollen - image-1
Carl Spitzweg - EIn Eingang zu einem Bergwerksstollen - image-1

Carl Spitzweg

EIn Eingang zu einem Bergwerksstollen

Öl auf Papier über Bleistift. 20,7 x 16,5 cm.
Gerahmt.
Nachlassstempel unten links..

Carl Spitzweg hat ein umfangreiches Oeuvre an Ölskizzen hinterlassen, das bisher noch nicht in Gänze erfasst worden ist. Die Skizzen entstanden auf seinen unzähligen Wanderungen, die er allein oder in Begleitung seines Freundes Eduard Schleich unternommen hat. Unsere Skizze gehört zu diesen in der Natur gezeichneten Werken. Der ausschnitthafte Charakter mit dem Blick auf die geologischen Schichtungen des Erdreichs und des Wurzelwerks illustriert den für Spitzweg charakteristischen Werkprozess, der die Bildmotive aus ihrem Inneren herausschält. Vergleichbare Werke zu unserer Skizze sind z. B. „Blick von Fischbachau auf die Schlierberge“ (Sammlung Schäfer), „Bergwerkstollen in der Nähe von Iffeldorf“ (Privatbesitz), „Felblöcke in einem Wildbachbett“ (Privatbesitz) und insbesondere die Farbstudie „Via Mala“ (Grafenau, Schloss Dätzingen) - zu Abbildungen siehe: S. Wichmann: Zeichnungen und Skizzen, München 1985.

Provenienz

Süddeutsche Privatsammlung.

Lot 1528 Dα

Schätzpreis:
5.000 € - 6.000 €

Ergebnis:
8.060 €