Königliche Fußschale mit botanischem Dekor

Königliche Fußschale mit botanischem Dekor

Porzellan, Emaildekor, Purpurfond und zwei optische Steinfonds: roter Jaspis und chamoisfarbener Marmor, radierte und reliefierte Vergoldung mit braunen Konturen, Goldränderung. Nicht identifiziertes Modell. Zweiteilig gebrannt und montiert. Auf dem jaspisfarbenen Trichterfuß eine konvex-konkave Schale mit einem Kranz aus farbigem Kapernzweig auf dem äußeren Purpurfond. Um den oberen Lippenrand derselbe Dekor goldradiert auf Marmorfond. In Spiegelmitte fein gemalte Gladiolenblüten. Blaumarke Zepter mit emailblauem Unterstrich, Presszeichen. H 16,4, D 27,4 cm.
Berlin, KPM, um 1809 - 13, der Dekor wohl nach einer Vorlage von Gottfried Wilhelm Völcker.

Die Fußschale wurde unmittelbar nach dem botanischen Service für Kaiserin Joséphine produziert, also zur Zeit der französischen Besetzung Preußens. Samuel Wittwer schreibt im Katalog zur Sammlung Richard B. Cohen, dass "In einem Buch, das sämtliche zwischen 1813 und 1820 von den Malerwerkstätten an das Hauptwarenlager zum öffentlichen Verkauf fertig abgelieferten Geschirrteile auflistet, (...) mehrfach Teller genannt (werden), deren Beschreibung dem Typus der Exemplare für die französische Kaiserin entsprechen." (S. 257). Ganz offensichtlich ist der Typus der botanischen Dekoration danach in Mode gekommen.
Der Blumendekor könnte von Gottfried Wilhelm Völcker entworfen worden sein, der die von Johann Centurius von Hoffmansegg und Heinrich Friedrich Link publizierten Pflanzen als Vorlage für Bemalungen nutzte.
<a href="https://www.lempertz.com/fileadmin/user_upload/Images/3D/163_378036/index.html">Objekt in 360°-Ansicht</a>
Klicken Sie hier, um das Objekt in 360°-Ansicht von allen Seiten zu betrachten.

Provenienz

Deutsche Privatsammlung.

Literaturhinweise

Vgl. eine etwas spätere Fruchtschale bei Köllmann/ Jarchow, München 1987, Abb. 326.
Ähnliche, gleichfalls etwas spätere Fußschalen im Service für Prinz Wilhelm v. Preußen (Kat. Orden auf königlichem Porzellan, Petersberg, 2013, Nr. 2.11) und im Service vom Eisernen Helm (Kat. Orden auf königlichem Porzellan, Petersberg, 2013, Nr. 3.10).
Die Form auch bekannt als Fruchtkorb im Service für Prinz Wilhelm v. Preußen (Kat. Orden auf königlichem Porzellan, Petersberg, 2013, Nr. 2.10).

Lot 163 Dα

Schätzpreis:
10.000 € - 15.000 €

Ergebnis:
16.120 €