Teller mit Ansicht der Halle des Jagdschlosses Antonin

Teller mit Ansicht der Halle des Jagdschlosses Antonin

Porzellan, farbiger Aufglasurdekor, moosgrüner Fond, radierte Vergoldung. Modell 1054, antikglatt. Spiegelfüllende Innenansicht mit einem zentralen Kamin in Säulenform. Um die Fahne Goldbänder und eine Blattranke auf grünem Fond. Blaumarke Zepter, braune Reichsadlermarke, grüner Kreis, Pressnummer 18, geritzt III. D 24,5 cm.
Berlin, KPM, um 1823.

Schloss Antonin liegt heute bei Przygodzice in der Woiwodschaft Großpolen. Das Jagdschloss der Familie Radziwill wurde in den Jahren 1822 bis 1824 von Karl Friedrich Schinkel errichtet. Es handelt sich, wie die Innenansicht schon ahnen lässt, um eine außergewöhnliche Architektur, einen oktogonaler Zentralbau um einen riesigen, drei Stockwerke hohen Kachelofen in der Mitte.

Provenienz

2007 erworben.

Lot 120 Dα

Schätzpreis:
4.000 € - 6.000 €

Ergebnis:
5.750 €