Carl Spitzweg - Landschaft mit Jäger

Carl Spitzweg - Landschaft mit Jäger - image-1
Carl Spitzweg - Landschaft mit Jäger - image-1

Carl Spitzweg

Landschaft mit Jäger

Öl auf Holz. 21 x 14,5 cm.
Monogrammiert unten links: S in Rhombus.

Sowohl Ronnefahrt als auch Wichmann betiteln übereinstimmend dieses Bild als «Angler». Nach einer soeben erfolgten Reinigung ist heute allerdings klar erkennbar, dass die einsame Gestalt auf diesem Bild, die frühmorgens über eine flache Heidelandschaft wandert, keine Angel, sondern eine Flinte mit sich trägt. Es handelt sich eindeutig um einen Jäger, der seinen Gegenpart in einem einsam in der Höhe kreisenden Vogel hat.
Spitzweg beweist auch auf diesem kleinen, um 1860 zu datierenden Gemälde seinen meisterlichen Umgang mit beleuchteten und schattigen Partien. Während wir die Gestalt des Jägers im Gegenlicht erblicken, bündelt er das gesamte Bildlicht auf eine kleine Ortschaft in der Ferne.
Wir danken Detlef Rosenberger für hilfreiche Hinweise.

Provenienz

Carl und Hermann Landfried, Heidelberg. - Süddeutsche Privatsammlung.

Literaturhinweise

G. Roennefahrt: Carl Spitzweg. Beschreibendes Verzeichnis seiner Gemälde, München 1960, Nr. 519. - S. Wichmann: Carl Spitzweg. Verzeichnis der Werke, Stuttgart 2002, Nr. 726.

Lot 2540 Dα

Schätzpreis:
40.000 € - 45.000 €

Ergebnis:
40.000 €