Norbert Bisky - Wir spielen Luftangriff

Norbert Bisky - Wir spielen Luftangriff - image-1
Norbert Bisky - Wir spielen Luftangriff - image-1

Norbert Bisky

Wir spielen Luftangriff
2001

Öl auf Leinwand. 200 x 140 cm. Rückseitig auf der Leinwand signiert, datiert und betitelt 'bisky 16.10.'2001 "wir spielen Luftangriff" bisky 2001'. - Mit geringfügigen Altersspuren.

Leuchtende Farben, homoerotische Themen und sozialer Realismus - dies sind oft Grundzutaten der Arbeiten von Norbert Bisky. Er ist vor allem für seine überschwängliche Farbwahl, der Darstellung von Bewegung und seine helle, fast pastellfarbene Farbpalette bekannt. Der 1970 in Leipzig geborene Bisky hat sich mit den Systemen innerhalb der ehemaligen DDR nie angefreundet. Sobald er konnte, ging er zum Studium nach Berlin, und die Großstadt bot dem jungen Maler eine breitere Plattform zur Ausreifung seines ihm eigenen Stils. Seit seinen frühen Studienjahren bei Georg Baselitz hat Bisky Opern im berühmten Berghain mitorganisiert und viel Zeit im Ausland verbracht. Er hat seinen einzigartigen malerischen Stil geschärft und wurde zu einem der bekanntesten zeitgenössischen Maler Deutschlands. Figurativ zu malen, während alle rufen, dass die Figuration tot ist (oder gar - die Malerei) war für ihn eine Notwendigkeit. Die blonden Cherub-artigen jungen Männer sind ein wiederkehrendes Thema in Biskys Praxis. Auf dem aktuellen Gemälde sehen wir drei auf dem Boden knieende, geduckte Figuren. Ein vierter junger Mann springt über die Knieenden und wirkt wie schwebend. Während der Betrachter sich nie sicher ist, ob Heldentum dargestellt wird oder ob er Kritik an verdeckter Propaganda betrachtet, ist es doch auffallend, dass formelle geometrische Lesarten absichtlich aufgebrochen werden.

Provenienz

Privatsammlung, Nordrhein-Westfalen

Lot 1 D

Schätzpreis:
40.000 € - 60.000 €

Ergebnis:
77.500 €