Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh.

Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-1
Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-2
Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-3
Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-4
Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-5
Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-6
Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-7
Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-8
Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-1Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-2Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-3Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-4Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-5Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-6Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-7Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh. - image-8

Bhudevi oder Parvati. Bronze. Süd-Indien, Tamil Nadu. Vijayanagara-Zeit, ca. 16./17. Jh.

In tribhanga-Pose auf einem runden Lotos über einem flachen Sockel mit vier rechteckigen Öffnungen stehend, die rechte Hand ist angehoben und hielt ehemals einen Lotos, die linke hängt in lolahasta herab, gekleidet in einen enganliegenden gemusterten dhoti. Auf dem Kopf ein hohes karandamukuta. Der Körper ist geschmückt mit Ohrgehängen, Halsreifen, einem glückverheißenden Faden (mangala-sutra), Hüftschmuck und Reifen an Armen und Beinen. Am Hinterkopf gut ausgearbeitetes siraschakra. Dunkle schwärzliche, glänzende Patina.
H 64,2 cm

Die Figur kann sowohl aus Parvati, die Gemahlin des Shiva, als auch als Bhudevi identifiziert werden. Als Bhudevi gehörte sie aufgrund ihrer Körperhaltung zu der Dreiergruppe, genannt Vaishnava, bestehend aus Vishnu (Shrinivasa) in der Mitte und seinen beiden Gemahlinnen, Shridevi zu seiner Rechten und Bhudevi zu seiner Linken. Sie waren ein wichtiger Bestandteil der Tempelausstattung. Die Löcher im Sockel dienten Stangen, an denen diese Figuren, reich in Stoffe gekleidet und mit Blumengirlanden geschmückt, zu religiösen Festen bei Prozessionen durch die Straßen getragen wurden.

Provenienz

Georg L. Hartl Asiatica, München
Sammlung Dr. Jansen, erworben bei Georg L. Hartl, München, möglicherweise auf der 2. Westdeutschen Kunstmesse Köln (Rechnung vom 13.3.1971 liegt vor)

Lot 12 Dα

Schätzpreis:
15.000 € - 20.000 €

Ergebnis:
32.760 €