Gustave Courbet - APFELBLÜTE

Gustave Courbet - APFELBLÜTE - image-1
Gustave Courbet - APFELBLÜTE - image-1

Gustave Courbet

APFELBLÜTE

Öl auf Leinwand. 46 x 56 cm.
G. Courbet.

Verso: Aufkleber mit Echtheitsbestätigung von G. Courbet.
Courbet hat sich in seinem Schweizer Exil in den letzten Lebensjahren bei vielen Bildern von Mitarbeitern in seinem Atelier helfen lassen. Unter dieser Zusammenarbeit ist laut Jean Jacques Fernier dieses Werk entstanden, welches er unter die Kategorie der Bilder von "Courbet en collaboration" aufgenommen hat (siehe Lempertz-Kat. 1984).
Courbet, der politisch und gesellschaftlich als "enfant terrible" bekannt war, machte 1870 als Präsident einer "Kommission zur Wahrung der Museumsschätze" den Vorschlag, die Vendôme-Säule als ein künstlerisch wertloses und unwürdiges Denkmal niederzureißen, ein Vorschlag, der 1871 ausgeführt wurde. Als er 1875 dazu verurteilt wurde, die Kosten für die Wiederaufrichtung der Säule zu bezahlen, floh er in die Schweiz. Dort starb er zwei Jahre später. Innerhalb dieser kurzen Zeitspanne ist die Entstehung unseres Gemäldes anzusetzen.
Courbets Landschaften zeigen zufällig gewählte Naturausschnitte, objektiv und sachlich in einer für ihn charakteristischen Farbharmonie von Grau, Braun, Grün und Blau.

Provenienz

Galerie Nathan, Zürich. - Walter Franz, Köln. - 600. Lempertz-Auktion, Slg. Walter Franz, Köln, 2.6.1984, Lot 192. - Rheinische Privatsammlung.

Ausstellung

Frankfurter Kunstverein (ohne Jahr), Nr. 59. - Kunstmuseum Bern 1962, Gustave Courbet, Nr. 77.

Lot 1287 Dα

Schätzpreis:
45.000 € - 50.000 €

Ergebnis:
45.980 €