Johann Christian Vollerdt - ITALIENISCHE IDEALLANDSCHAFT

Johann Christian Vollerdt - ITALIENISCHE IDEALLANDSCHAFT - image-1
Johann Christian Vollerdt - ITALIENISCHE IDEALLANDSCHAFT - image-1

Johann Christian Vollerdt

ITALIENISCHE IDEALLANDSCHAFT

Öl auf Leinwand (doubliert). 62,5 x 77,5 cm.
Vollerdt p. 1760 (nachgezogen).

Diese stimmungsvolle Ideallandschaft zeigt die für Johann Christian Vollerdt charakteristische diagonale Bildkomposition. Im Vordergrund sieht man das felsige Ufer eines Flusses und die Ruinen eines antiken Baus, die an einem Hang stehen. Figuren, die am Wasser und an den Ruinen rasten, am Flussufer angeln und ihr Vieh tränken, beleben die Szenerie. Im Hintergrund setzt sich, von der tiefstehenden Sonne in warmes Licht getaucht, die hügelige Landschaft rhythmisch fort, in der Bildmitte ist eine Klosteranlage zu sehen. Es waren die Künstler des vorangegangenen Jahrhunderts, die Holländer sowie Poussin, die Johann Christian Vollerdt zu Beginn des 18. Jahrhunderts in der Dresdener Galerie studierte und von denen er beeinflusst wurde.

Provenienz

Hessische Privatsammlung.

Lot 50 Dα

Schätzpreis:
10.000 € - 12.000 €

Ergebnis:
8.540 €