Antonio del Castillo Y Saavedra - MADONNA MIT KIND UND DEN HEILIGEN DOMINIKUS UND FRANZISKUS

Antonio del Castillo Y Saavedra

MADONNA MIT KIND UND DEN HEILIGEN DOMINIKUS UND FRANZISKUS

Öl auf Leinwand (doubliert). 144 x 109 cm.

Antonio del Saavedra y Castillo aus Cordova war ein vielseitig begabter Künstler, der sich auch als Bildhauer und Dichter einen Namen machte. Ein großer Teil seiner Gemälde war für Klöster, Kirchen und Hospitäler seiner Heimatstadt und ihrer Umgebung bestimmt, wo sie sich z. T. noch heute befinden. In Sevilla war Saavedra y Castillo Schüler des großen Francisco de Zurbarán sowie seines Onkels Juan de Castillo, dem Lehrer auch von Murillo, Alonso Cano und de Moya. Mit 19 Jahren kehrte er 1635 nach Cordova zurück und blieb dort sein Leben lang. Kennzeichnend für seinen Malstil ist ein "energisches Chiaroscuro" und ein Figurentyp, der sich durch „eigentümlich herbe, längliche Gesichter“ auszeichnet (Carl Justi). Auf dem Markt ist del Saavedra y Castillo vor allem als Zeichner präsent, während Gemälde aus seiner Hand relativ selten auftauchen.

Provenienz

Rheinische Privatsammlung.

Lot 1313 Dα

Schätzpreis:
25.000 € - 30.000 €

Ergebnis:
29.280 €