Antony Gormley

Geburtsdatum/-ort

30. August 1950, London, Vereinigtes Königreich

Antony Gormley - Iron Baby
Antony Gormley - Iron Baby

Werke von Antony Gormley kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Antony Gormley in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Antony Gormley verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Antony Gormley, das Sie gerne verkaufen würden?

Antony Gormley Biografie

Antony Gormley hat sein Lieblingsmodell stets bei sich: Der britische Bildhauer benutzt immer wieder seinen eigenen Körper als Ausgangspunkt für aufwendige Skulpturen und Installationen.

Antony Gormley - Kreativität und Spiritualität prägten schon die Kindheit

Antony Gormley wurde am 30. August 1950 in London geboren. Er war das jüngste von sieben Kinder eines irischen Vaters und einer deutschen Mutter. Seine gläubigen Eltern wollten mit den Initialen des vollständigen Namens ihres Sohnes – Antony Mark David Gormley, AMDG – auf die lateinische Phrase Ad maiorem Dei gloriam (»zur größeren Ehre Gottes«) Bezug nehmen. Eine prägende Erfahrung seiner Kindheit war die von den Eltern streng verordnete tägliche Mittagsruhe, die er dazu nutzte, seine Kreativität und seine Spiritualität zu entdecken. Er studierte am Trinity College in Cambridge die Fächer Archäologie, Kunstgeschichte und Anthropologie. Zwischen 1971 und 1974 bereiste er Indien und Sri Lanka, wo er sich von Satya Narayan Goenka in der Vipassana-Meditation unterrichten ließ. Zurück in England nahm er ein Kunststudium auf und absolvierte einen Graduiertenlehrgang an der Slade School of Fine Art. Während seines Studiums traf er zum ersten Mal auf seine spätere Frau, die Künstlerin Vicken Parsons, mit der er drei Kinder, eine Tochter und zwei Söhne, bekam. Parsons fungierte auch über 15 Jahre lang als Gormleys Assistentin und fertigte einen Großteil der Abdrücke von seinem Körper an, die er als Grundlage für seine Skulpturen benutzte.

Der Körper als zentrale Fragestellung in der Kunst

Antony Gormley sieht im Körper die zentrale Fragestellung in der Kunst. Im Körper tritt alles zutage, was den Menschen und dessen Beziehung zu seiner Umwelt ausmacht. An den Reaktionen des Körpers werden die menschlichen Emotionen am deutlichsten sichtbar. Angst, Freude, Depression – der Körper registriert und signalisiert diese Zustände. Wer sich dem Menschen wirklich nähern will, der muss es über den Körper tun. Antony Gormley folgt mit seinen Skulpturen nicht klassischen Idealen, sondern will den Körper als die natürliche Daseinsform aller Menschen künstlerisch in den Mittelpunkt stellen. Er möchte sein Publikum dazu einladen, über die ursprünglichste aller Fragen nachzudenken: Wer oder was ist der Mensch? Es sei die Pflicht der Kunst, das Menschsein verständlich zu machen – für das Publikum aber auch für den Künstler selbst. Antony Gormley empfindet seinen Körper oft auch als Gefängnis und sieht die künstlerische Arbeit als eine Möglichkeit, diese Grenzen zu sprengen. Dabei verzichtet er auf übergroßes Pathos und setzt stattdessen häufig auf einen verschmitzten und unerwarteten Humor, wenn er zum Beispiel eine Skulptur aus abgebissenem Toastbrot fertigt – ein amüsanter Kontrast zu den monumentalen Statuen aus Metall, mit denen der Künstler auch zu beeindrucken weiß.

Seine konzeptionellen Arbeiten brachten Weltruhm

Antony Gormley führte zahlreiche spektakuläre und prestigeträchtige Installationen auf der ganzen Welt aus. Für den Deutschen Bundestag schuf er die Installation Steht und fällt, für die er einen Innenhof im Jakob-Kaiser-Haus vollständig flutete und fünf lebensgroße Skulpturen aufstellte, die sich im tiefschwarzen Wasserbecken spiegelten und damit eine eigentümliche Lebendigkeit erzeugten. In jüngerer Zeit löste Gormley seine menschlichen Körperskulpturen auch in filigrane Schwingen- und Schleifenformen auf. Für seine Kunst erhielt Antony Gormley Preise und Auszeichnungen, darunter im Jahr 2013 den Praemium Imperiale. Die Zeitung Daily Telegraph führte Gormley im Jahr 2008 auf Platz 4 ihrer Liste der 100 einflussreichsten Vertreter der britischen Kulturszene. 2014 wurde er für seine Verdienste zum Ritter geschlagen. Eine verkleinerte Kopie seiner berühmten, ursprünglich 20 Meter hohen Skulptur Angel of the North brachte bei einer Auktion rund 3,4 Millionen Pfund ein. Antony Gormley gilt als einer der bedeutendsten Bildhauer der Gegenwart.

© Kunsthaus Lempertz

Antony Gormley Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Antony GormleyIron Baby€297.600
Antony GormleyStay€15.000
Antony Gormley... field€11.900
Antony GormleyOhne Titel€9.920

Antony Gormley kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte