Lawrence Weiner

Geburtsdatum/-ort

10. Februar 1942, Bronx, New York

Lawrence Weiner - What is set upon the table sits upon the table
Lawrence Weiner - What is set upon the table sits upon the table

Werke von Lawrence Weiner kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Lawrence Weiner in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Lawrence Weiner verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Lawrence Weiner, das Sie gerne verkaufen würden?

Lawrence Weiner Biografie

Lawrence Weiner glaubt an die Macht der Idee, rechnet ihr so viel künstlerische Kraft zu, dass sie sich selbst genügt und eigentlich keiner Ausführung durch den Künstler mehr bedarf. Der amerikanische Konzeptkünstler hat sich mit diesen Überlegungen an die Spitze seiner Zunft gesetzt und gilt als gefeierter Altmeister seiner Disziplin.

Lawrence Weiner - Nähe zum Abstrakten Expressionismus, Debüt mit explosiver Konzeptkunst

Lawrence Weiner wurde am 10. Februar 1942 als Sohn eines Süßwarenhändlers in der Bronx in New York geboren. Im Alter von 16 Jahren beendete er erfolgreich die Stuyvesant High-School und schlug sich im Anschluss mit diversen Gelegenheitsjobs als Hafenarbeiter und Lastenträger durch, ohne dabei irgendwo Fuß zu fassen. Für nicht einmal ein Jahr studierte Lawrence Weiner dann Literatur und Philosophie am Hunter College in New York, doch fühlte er sich bald immer mehr zur bildenden Kunst hingezogen, sodass er das für ihn zunehmend unbefriedigende Studium schließlich vorzeitig abbrach. Stattdessen unternahm er eine Reise durch Nordamerika, ehe er nach New York zurückkehrte und dort als Künstler reüssierte. Zu dieser Zeit befand sich der Abstrakte Expressionismus auf dem Gipfel seiner Wirkungsmacht; dementsprechend orientierte sich auch Lawrence Weiner an dieser Strömung. Als 19-Jähriger präsentierte er zum ersten Mal ein Kunstwerk der Öffentlichkeit. Es handelte sich um eine Performance, die er Cratering Piece benannte und für die er gleichzeitig vier Ecken eines Feldes in Marin County in Kalifornien explodieren ließ, um so die namensgebenden Krater zu erzeugen.

Ausgewählte Textbausteine werden zu tiefsinnigen Kunstobjekten

Lawrence Weiner experimentierte in seinen frühen Jahren in vielfältige Richtungen, versuchte sich an unterschiedlichen Materialien, schuf Shaped Canvases und gestaltete Performances. 1964 erhielt er seine erste Einzelausstellung. In den Mittelpunkt seines Schaffens drängte sich mehr und mehr die Konzeptkunst, die er in Nähe zu Künstlern wie Robert Barry, Douglas Huebler, Joseph Kosuth und Sol LeWitt weiterentwickelte. 1968 verfasste er mit seinem ersten Buch Statements eines der wichtigsten Manifeste der Konzeptkunst. Es umfasste gerade einmal 64 Seiten, wurde herausgegeben von Seth Siegelaub und der Louis Kellner Foundation und rief ein großes Echo hervor. Als etablierte Größe der zeitgenössischen Kunstszene nahm Lawrence Weiner an der epochemachenden Ausstellung When attitudes become form von Harald Szeemann in der Kunsthalle Bern teil. In den 1970er-Jahren fand Weiner zu Wand-Installationen als seinem bevorzugten Ausdrucksmittel. Ein großer Teil seiner Kunst basiert auf dem geschriebenen Wort, das er in den verschiedensten Kombinationen in seine Objekte einarbeitet.

Die schöpferische Idee als eigentliches Kunstwerk

Lawrence Weiner betrachtet die Idee als genuines Kunstwerk und sieht in der Entwicklung der kreativen Konzepte seine eigentliche Aufgabe. Die Ausführung dieser Konzepte überlässt er mitunter auch anderen, die dabei aber seinen Vorgaben folgen müssen. Häufig werden diese Konzepte und Ideen in großformatige Wandbeschriftungen umgesetzt, die für das Schaffen von Lawrence Weiner charakteristisch sind. Der Künstler interessiert sich auch für das Medium Film: 2011 kam sein Werk Dirty Eyes in die Kinos. Es besteht aus mehreren Episoden, in denen die Schauspieler bei Begegnungen an so unterschiedlichen Orten wie Büros, Museen, Dachterrassen und Pools die Texte des Künstlers rezitieren – eingekleidet in beeindruckende Bilder, die ganz der Ästhetik des modernen Kinofilms verhaftet sind.

Lawrence Weiner lebt und arbeitet heute abwechselnd in New York und Amsterdam.

© Kunsthaus Lempertz

Lawrence Weiner Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Lawrence WeinerWhat is set upon the table sits upon the table€10.115
Lawrence WeinerOhne Titel (Rhine-Sea)€9.600

Lawrence Weiner kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte