Albert Marquet - Journée grise à Davos

Albert Marquet

Journée grise à Davos
1936

Öl auf Holz 32,5 x 40 cm Gerahmt. Unten rechts signiert 'marquet'. - Im Rand sowie teils in der Darstellung mit wenigen, unauffälligen Retuschen. Sonst in guter, farbfrischer Erhaltung.

Albert Marquet ist vor allem mit den lichten Ansichten nordafrikanischer Landschaften bekannt geworden, die während seiner häufigen Aufenthalte dort entstanden. Darüber hinaus unternimmt er auch ausgedehnte Reisen nach Nord- und Osteuropa, Rumänien und Russland. 1936 hält er sich längere Zeit in der Schweiz auf, im Winter dieses Jahres besucht er Davos und Genf, Anfang 1937 macht er in Montreux und Lausanne Station.
Das vorliegende Gemälde zeigt eine Ansicht des winterlichen, in diffuses Licht getauchten Davos. Von einem deutlich erhöhten Standpunkt aus gleitet der Blick des Betrachters über schlichte, kubische Häuser hin zu der Silhouette des hochaufragenden Kirchturms. Seine schlanke Spitze verliert sich in der dunklen Wolkendecke, die über der Stadt hängt. Die Stadtlandschaft, die ganz in grau verschleierten Beige-, Braun- und Rottönen gehalten ist, wird optisch durch die hell aufleuchtenden Flächen der verschneiten Flachdächer rhythmisiert. Über diese führt der Maler den Blick des Betrachters geschickt in die Tiefe, wo der Horizont gänzlich von weiß-bläulichem Dunst überdeckt ist.
Auch in dieser winterlichen Ansicht erweist sich Albert Marquet als Meister in der Umsetzung von atmosphärischen Gegebenheiten. Die Szenerie erwacht zum Leben, die diesigen Lichtverhältnisse und die kalte, winterliche Luft werden für den Betrachter unmittelbar nachvollziehbar.

Zertifikat

Mit einem Fotozertifikat von Guy Wildenstein, Paris, vom 23. Mai 2013. Die Arbeit ist unter der Referenz-Nr. 95.06.20/4304/2153 registriert. Sie wird in das in Vorbereitung befindliche Werkverzeichnis von Jean-Claude Martinet aufgenommen.

Provenienz

Sotheby's New York, Impressionist & Modern Art, Part II, 13. Nov. 1996, lot 167; ehemals Privatbesitz Frankreich; Privatbesitz Schweiz

Lot 321 Nα

Schätzpreis:
60.000 € - 70.000 €

Ergebnis:
61.000 €