Blick von der Brühlschen Terrasse in Dresden

Blick von der Brühlschen Terrasse in Dresden - image-1
Blick von der Brühlschen Terrasse in Dresden - image-1

Blick von der Brühlschen Terrasse in Dresden

Porzellan, Emailfarben. Große und besonders fein gemalte und figurenreiche Ansicht des Schlossplatzes mit der Hofkirche und der Augustusbrücke. Rückseitig Blaumarke Schwerter. 31,6 x 44 cm.
Das Porzellan Meißen, die Malerei um 1830, die Stichvorlage von Christian Gottlob Hammer um 1825.

Christian Gottlob Hammer wurde 1816 Mitglied der Akademie in Dresden. Mit Caspar David Friedrich, Johann Christian Klengel und Jakob Crescenz Seydelmann gehörte er zum Kreis der Dresdner Romantiker. Er schuf vornehmlich Landschaftsbilder und Stadtansichten aus dem sächsischen Raum und sorgte durch die Anfertigung von Stichen auch für deren populäre Verbreitung.

Lot 735 Dα

Schätzpreis:
8.000 € - 10.000 €

Ergebnis:
49.600 €