Unterschale mit Kauffahrteiszene

Unterschale mit Kauffahrteiszene

Porzellan, Schwarzlotmalerei mit fein geritzter Binnenzeichnung, Goldakzente. Über Spiegel und Fahne eine fein gemalte, detailierte und tiefe Hafenszene mit zahlreichen Schiffen, Figurenstaffage und großer Ruinenkulisse. Ohne Marke, Massezeichen / im Standring. Randchip auf der Unterseite auf 5 Uhr, Dekor partiell berieben. D 12,5 cm.
Wohl Meißen, um 1720, der Dekor Ignaz Preissler, zugeschrieben, 1720er/1730erJahre.

Provenienz

Süddeutsche Privatsammlung.

Literaturhinweise

Stücke mit ähnlichen Hafenszenen in der Sammlung Hans Syz, (Kat. Washington 1979, Vol. I, Nr. 351 f.), dort auch der Verweis auf die Vorbilder der Nürnberger Maler Johann Schaper und Johann Ludwig Faber.

Lot 1450 Dα

Schätzpreis:
2.000 € - 2.500 €

Ergebnis:
2.480 €