Exzeptionelles Tablett mit fünf kleinen Tassen

Exzeptionelles Tablett mit fünf kleinen Tassen - image-1
Exzeptionelles Tablett mit fünf kleinen Tassen - image-2
Exzeptionelles Tablett mit fünf kleinen Tassen - image-3
Exzeptionelles Tablett mit fünf kleinen Tassen - image-4
Exzeptionelles Tablett mit fünf kleinen Tassen - image-1Exzeptionelles Tablett mit fünf kleinen Tassen - image-2Exzeptionelles Tablett mit fünf kleinen Tassen - image-3Exzeptionelles Tablett mit fünf kleinen Tassen - image-4

Exzeptionelles Tablett mit fünf kleinen Tassen

Porzellan, Purpurfond, polychromer Emaildekor, Vergoldung. Auf vierpassigem Grundriss. Außen ein leuchtend magentastichiges Fuchsia, darin gold gerahmte Vierpassreseven um feinste Hafen- und niederländische Marineszenen, das Tablett mit spiegelfüllender tiefer Wasserlandschaft und großer Figurenstaffage, ein galantes Paar. Um die Fahne des Tabletts vier weitere Landschaften mit Figuren, gerahmt von Goldkartuschen mit purpurnem Bandelwerk. Blaumarke Schwerter, Pressnummer 26 (Tablett). Minimaler Randchip an einer Tasse. Tablett B 24,5, T 19,9, Tassen H ca. 3,5 cm.
Meissen, um 1740, der Dekor wohl Bonaventura Gottlieb Häuer, zugeschrieben.

Provenienz

1986 erworben bei Heinz Reichert, München.

Literaturhinweise

Abgebildet im Kat. Blütenlese. Meißener Porzellan aus der Sammlung Tono Dreßen, München 2018, S. 89, Nr. 59.
Vgl. Rückert, Meissener Porzellan, München 1966, Nr. 598 - 602 (Tablett mit vier Tassen).
Ein weiteres Exemplar mit vier Tassen in der Sammlung The Metropolitan Museum of Art New York, Inv. Nr. 50.192.1-5 (Kat. Triumph der blauen Schwerter, Dresden-Leipzig 2010, Nr. 135).
Ein ähnlich bemaltes Tablett verst. Lempertz Köln, Sammlung Jahn, am 12. Juni 1989, Lot 93.

Ausstellung

1984 ausgestellt im Rijksmuseum Amsterdam.

Lot 691 Dα

Schätzpreis:
4.000 € - 6.000 €

Ergebnis:
6.500 €