Josef Eberz - Landschaft mit Burg

Josef Eberz - Landschaft mit Burg - image-1
Josef Eberz - Landschaft mit Burg - image-2
Josef Eberz - Landschaft mit Burg - image-1Josef Eberz - Landschaft mit Burg - image-2

Josef Eberz

Landschaft mit Burg
1920

Öl auf Leinwand ca. 69 x 78 cm signiert

Das vorliegende Gemälde, reine expressive Landschaft in kräftigen, leuchtenden Farben, stammt aus der bedeutenden Werkperiode nach 1918 und war höchstwahrscheinlich bei Goltz 1921 ausgestellt.
"Nach Kriegs- und Nachkriegszeit, den Umtrieben und der Hektik der Revolutions- und Rätezeit bricht bei Eberz das Verlangen nach Ruhe, nach neuem Erleben durch. Er entflieht aller Betriebsamkeit und reist 1920 nach Italien. Doch es sollte nicht das Italien der Bildungsreisenden sein, das er suchte, er wählte eine vergeistigte Landschaft aus, einen Ort, der durch einen großen Heiligen geprägt und von den Künstlern der frühen Renaissance ausgezeichnet war: das Assisi des Heiligen Franziscus. [...]
Was er hier malt, sind gebaute Landschaften, sich türmende Architekturen, gestaffelte Berge und das alles in den leuchtendsten Farben. Das Licht Italiens, die Farbigkeit der frühen Malerei und das Erlebnis einer ungewöhnlichen Landschaft lassen eine ganz neue Bildwelt entstehen, die sich von seinen frühen Landschaftsbildern ganz wesentlich durch ihre Radikalität unterscheidet." (Franz Josef Hamm, in: Ausst. Kat. Josef Eberz, op.cit. S. 60)

Provenienz

Hans Goltz, München

Literaturhinweise

vgl. Richard Euringer, An den Werkmeister von Assisi (Legende), Der Ararat, Heft 10, 1921, Wiederabdruck in: Ausst. Kat. Josef Eberz, Gemälde, Aquarelle, Graphik (Kunstsammlungen der Stadt Limburg), Limburg 1995, S. 60 ff. und S. 155

Ausstellung

München 1921 (Galerie Neue Kunst Hans Goltz), Sonderausstellung Josef Eberz, Das Werk von Assisi, Gemälde - Aquarelle - Zeichnungen

Lot 673 Dα

Schätzpreis:
14.000 € - 16.000 €

Ergebnis:
10.620 €