Franz Marc - Sitzender, rückblickender Hund

Franz Marc

Sitzender, rückblickender Hund
1913

Bleistiftzeichnung, leicht gewischt, auf dünnem Papier (Skizzenbuchblatt) 20,1 x 12,5 cm Unter Glas gerahmt. Nicht signiert. - Unten rechts von fremder Hand mit Bleistift mit der Seitenzahl bezeichnet ".12". - Das Blatt rechts mit abgerundeten Ecken, links mit Randperforation. - Insgesamt leicht knittrig, minimalst gleichmäßig gebräunt.

Die Skizze zeigt einen sitzenden Hund, wahrscheinlich einen sibirischen Schäferhund, dessen schlankes, spitzes Kopfprofil eine gewisse Verwandtschaft zu den bekannten Fuchsdarstellungen des Künstlers aufweist. Die Gesamtkomposition ist einem pyramidalen Dreieck angenähert, das als abstrakte Hintergrundsform vorgegeben ist. Dem Tierkörper des Hundes scheint absichtlich eine zweite Tiergestalt (Schaf) mit Blick nach links eingeschrieben.

Werkliste

Hoberg/Jansen Bd. III, Skizzenbuch XXXI, 1913, S. 12

Provenienz

Aus dem Nachlass des Künstlers; Maria Marc, Ried; Galerie Otto Stangl, München, Marc-Nachlass, Nr. 226; Rheinische Privatsammlung

Ausstellung

München/ Münster 1993/1994 (Staatsgalerie moderner Kunst München/ Westfälisches Landesmuseum Münster), Franz Marc. Kräfte der Natur, Werke 1912-1915, Kat. Nr. 62 mit Farbabb.; Emden 1994 (Kunsthalle Emden), Franz Marc - Kräfte der Natur, Kat. Nr. 62 mit Farbabb.

Lot 464 Nα

Schätzpreis:
18.000 € - 22.000 €

Ergebnis:
22.320 €