Auktion 979, Moderne Kunst, 31.05.2011, 00:00, Köln Lot 437

Auguste Rodin, L'Homme au nez cassé, petite tête

Auguste Rodin, L'Homme au nez cassé, petite tête, 1882 bzw. vor 1889, Auktion 979 Moderne Kunst, Lot 437

Bronzeplastik. Höhe 12,8 cm. Auf grünem geäderten Marmorsockel (7,7 x 7,6 x7,7 cm) montiert. Auf der rechten Seite unten signiert A. Rodin. sowie links am Halsstück mit dem Gussvermerk "Alexis Rudier Fondeur Paris" versehen. - Mit dunkelbrauner, teils ins Grünliche spielender Patina. - Der Marmorsockel stellenweise an den Ecken und Kanten etwas bestossen.

Provenienz

Ehemals württembergischer Privatbesitz; Kunsthandel Süddeutschland

Literatur

John L. Tancock, The Sculpture of Auguste Rodin, The Collection of the Rodin Museum Philadelphia, Philadelphia 1976, Nr. 79 mit Abb. 79-4 ("Small Head of the Man with the Broken Nose", 1882, Národní Galerie, Prag) und S. 479; Antoinette Le Normand-Romain (Hg.), The Bronzes of Rodin, Catalogue of Works in the Musée Rodin, Bd. 2, Paris 2007, S. 416 mit Abb. fig. 1 ("Small Head of Man with the Broken Nose", vor 1889, Variante, Slg. Spreckels, California Palace of the Legion of Honor, San Francisco) und S. 418 mit Abb. fig. 10 (Bronze, Musée Sainte-Corix, Poitiers).

Spätere kleine Variante (mit längerem Halsstück) des berühmten Frühwerks "L'Homme au nez cassé" von 1863/1864, vermutlich posthum nach 1917 von Alexis Rudier in Bronze gegossen.

"The Small Head of the Man with the Broken Nose is later than the large version. It appears twice on the tympanum of The Gates of Hell, to the right of The Thinker and in the frieze of small heads. It can also be found in other compositions [...]. It's dramatic modeling, stripped of details, has the spontaneity of a rough sketch, and forms a strong contrast with the meticulous realism of the large version." (Cat. of Works in the Musée Rodin, op. cit., S. 419)

Unsere Webseite verwendet Cookies. Weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung. OK