Lee (Norman) Friedlander

Geburtsdatum/-ort

14. Juli 1934 in Aberdeen, Washington

Lee (Norman) Friedlander - Texas
Lee (Norman) Friedlander - Texas

Werke von Lee (Norman) Friedlander kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Lee (Norman) Friedlander in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Lee (Norman) Friedlander verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Lee (Norman) Friedlander, das Sie gerne verkaufen würden?

Lee (Norman) Friedlander Biografie

Lee Friedlander macht gerne Fehler. Der amerikanische Fotograf liebt es, seine eigentlich meisterhaft ausgeführten Fotografien mit bewussten Bildfehlern zu hintertreiben, um arglose Betrachter herauszufordern und in ihrem ästhetischen Verständnis aufzustören.

Schon als Teenager verdiente Lee Friedlander Geld mit der Fotografie

Lee Friedlander wurde am 14. Juli 1934 in Aberdeen im US-Bundesstaat Washington geboren. Sein Vater, ein polnischer Jude, war unmittelbar vor Beginn des Ersten Weltkriegs in die USA gekommen; die Mutter, ebenfalls eine Immigrantin aus Finnland, starb an Krebs, als Lee Friedlander gerade sieben Jahre alt war. Weil sich der Vater mit der Erziehung seines Sohnes überfordert fühlte, gab er ihn in die Obhut einer Farmerfamilie. Vater und Sohn pflegten aber regelmäßigen Kontakt und verbrachten Ferien und Feiertage miteinander. Schon als Teenager stellte die Kamera das liebste Spiel- und Werkzeug für Lee Friedlander dar; er streifte durch die ländliche Umgebung und erwies sich als hellsichtiger, feingeistiger Chronist des menschlichen Alltags. Sein unübersehbares Talent für die Fotografie brachte ihm nicht nur frühzeitig eine Aufbesserung seines Taschengeldes ein, sondern führte ihn auch nach Los Angeles, wo er kurzzeitig an der Art Center School studierte.

Porträtfotograf mit einem Auge für große und kleine Leute

Lee Friedlander ging 1956 nach New York City und erschloss sich dort die ihn faszinierende Welt der Blues- und Jazzmusik. Er überzeugte das renommierte Independent-Label Atlantic Records von seinem Können und erhielt einige Aufträge für Coverfotos von Schallplatten. So fotografierte er bereits zu Beginn seiner Karriere Künstler wie Ray Charles, John Coltrane, Duke Ellington, Aretha Franklin und Charles Mingus. Die Porträtfotografie entwickelte sich in der Folge zu einer Kerndisziplin von Lee Friedlander, der darüber hinaus auch zahlreiche Selbstporträts anfertigte. Am häufigsten porträtierte er jedoch Musiker: Über 200 Alben zeigen auf ihrem Cover die Arbeiten Lee Friedlanders. Während seine frühen Porträts noch vielfach in Farbe entstanden, entschied er sich im Lauf seiner Karriere aus ästhetischen Gründen für die nahezu ausschließliche Verwendung von Schwarz-Weiß-Filmen. Trotzdem er schon zu Beginn seiner Karriere mit Stars und Glamour in Berührung gekommen war, bewahrte Friedlander ein starkes Interesse am Lebensalltag der amerikanischen Durchschnittsgesellschaft und dokumentierte prosaische Themen wie Beruf und Arbeitslosigkeit – in letztem Sinn auch dies eine Art von Porträtfotografie.

Die Reflektion fasziniert den Fotografen Friedlander

Lee Friedlander schätzt bei seiner Arbeit als Fotograf vor allem Spontanität. Der Künstler sieht sich nicht als Komponist, als einer, der mit Akribie und langer Planung ein Bild vorbereitet. Ein Teil von ihm ist immer noch der vierzehnjährige Junge, der mit großen Augen durch die Welt zieht und einfach alles fotografiert, was ihn fasziniert. Großes Interesse bringt Friedlander Reflektionen entgegen – Spiegelungen in Fenstern, Glastüren oder im Wasser regen ihn zu seinen Fotografien an. Immer wieder lässt er auch bewusst Fehler in seinen Bildern zu – so erlangte ein Porträt, auf dem das Gesicht des Porträtierten zur Hälfte von einer leuchtenden Glühbirne verdeckt wird, Weltruhm. Für sein fotografisches Werk erhielt Lee Friedlander Preise und Auszeichnungen, darunter die Ehrendoktorwürde der Universität von Pennsylvania und der Internationale Preis für Fotografie der schwedischen Hasselblad-Stiftung.

Lee Friedlander lebt und arbeitet heute vorwiegend in seiner Wahlheimat New York City. Sein Sohn Erik Friedlander hat sich einen Namen als Cellist gemacht.

© Kunsthaus Lempertz

Lee (Norman) Friedlander Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Lee (Norman) FriedlanderTexas€4.749
Lee (Norman) FriedlanderNYC€4.356
Lee (Norman) FriedlanderNew York City€4.284
Lee (Norman) FriedlanderNude€4.046
Lee (Norman) FriedlanderStems€3.050
Lee (Norman) FriedlanderTopless Bridesmaid, Los Angeles, California€2.928

Lee (Norman) Friedlander kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte