Daniel Richter

Geburtsdatum/-ort

1962 Eutin

Daniel Richter
Daniel Richter

Werke von Daniel Richter kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Daniel Richter in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Daniel Richter verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Daniel Richter, das Sie gerne verkaufen würden?

Daniel Richter Biografie

Daniel Richter hat es vom Hamburger Punk zu einem malenden Superstar gebracht, der auch abseits der Kunst eine starke Meinung vertritt und die Gesellschaft aktiv gestalten will. Seine Bilder werden auf der ganzen Welt gekauft, gesammelt, geehrt – und der frühere Außenseiter ist zu einem Idol des Establishments geworden.

Daniel Richter - Selbstbewusster Künstler mit politischem Engagement

Daniel Richter wurde am 18. Dezember 1962 in Eutin geboren. Er verbrachte seine Kindheit und Jugend in Lütjenburg und studierte von 1991 bis 1995 bei Werner Büttner in Hamburg an der Hochschule für bildende Künste. Im Anschluss arbeitete er eine Zeit lang als Assistent von Albert Oehlen und gestaltete Plattencover für Punkbands; Daniel Richter ist heute selbst Eigentümer des Hamburger Indepent-Labels Buback. 2004 erhielt er eine Professur an der Universität der Künste ihn Berlin, die er aber aufgrund fundamentaler Differenzen 2006 wieder niederlegte. Im selben Jahr folgte er dem Ruf nach Wien, um an der dortigen Akademie der bildenden Künste als Professor für Erweiterten malerischen Raum zu lehren. Gemeinsam mit seiner Ehefrau, der Theaterregisseurin Angela Richter, engagiert sich Daniel Richter, der früher der linksautonomen Szene angehörte, auch politisch in der 2016 gegründeten linken Bewegung Democracy in Europe Movement 2025. Dabei macht er im Kampf für seine Überzeugungen selbst vor großen Namen nicht Halt: In einem Interview kanzelte er 2017 die Kritik seines berühmten Namensvetters Gerhard Richter an der Flüchtlingspolitik von Kanzlerin Angela Merkel kurzerhand als »trotteliges Gerede« ab.

Neonbunte Untergangsszenarien und Gesellschaftsporträts

Daniel Richter begann seine Karriere als abstrakter Künstler und setzte sich in seinen frühen Jahren ausschließlich mit formalen Fragestellungen der Malerei auseinander. Diesen Ansatz verwarf er im Jahr 2000 zugunsten der Entwicklung einer eigenen, mehr figurativen und erzählerischen Bildsprache. Die psychologische Ebene dieser Werke kann in Teilen durchaus autobiografisch gedeutet werden, fungieren aber zuvorderst als subjektive Spiegelung des Künstlers der durch ihn wahrgenommenen Umgebung und gesellschaftlichen Entwicklung. Mit seinen Endzeitszenarien bewegt sich Daniel Richter zwar durchaus in der Nähe eines Francis Bacon oder Hieronymus Bosch, jedoch geht der Künstler nie ins grausige Detail und verharrt meist bei leisen Andeutungen. Auch ist sein Werk nicht frei von Selbstironie, die für Richter ein wesentliches Merkmal progressiver Kunst darstellt. Seine neonbunten Farben trägt er häufig direkt mit dem Finger auf, bei aller Hinwendung zur Gegenständlichkeit behält Daniel Richter immer noch eine gewisse abstrahierende Tendenz.

Auszeichnungen und Provokationen, internationale Aufmerksamkeit

Für seine Arbeit erhielt Daniel Richter Preise und Ehrungen, darunter 1998 den Otto-Dix-Preis und 2002 den Förderpreis für Junge Kunst in Schleswig-Holstein. 2009 wurde ihm der Kunstpreis Finkenwerder zuerkannt, der mit 20.000 Euro zu den höchstdotierten Kunstpreisen in Europa gehört. Trotz mitunter provokativer Motivwahl, wie sie zum Beispiel seinen berüchtigten Taliban-Idyllen eignet, hat sich Richter als moderner Künstler etabliert, und auch eine mehrjährige Schaffenskrise konnte ihn nicht dauerhaft von schöpferischer Betätigung abhalten. 2015 zeigte er plötzlich eine Art von pornografischer Kunst, die aus verschwommen-unscharfen bunten Gliederdarstellungen bestand. Richter findet durchaus Gefallen daran, wenn sein Publikum nicht gleich erfasst, was er da eigentlich darstellt – das interpretatorisch unsortierte Chaos besitzt seinen eigenen Reiz für den Künstler, der im Herzen eben noch immer ein klein wenig Punk geblieben ist. Daniel Richter lebt und arbeitet abwechselnd in Wien, Hamburg und Berlin.

© Kunsthaus Lempertz

Daniel Richter Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Daniel RichterBeobachte den Verfall der Brote€73.200
Daniel RichterWet Kiss II€54.740
Daniel RichterOhne Titel€27.830
Daniel RichterOhne Titel€13.640
Daniel RichterD.P.No.I Noch gehören die Sterne auch den Schmutzigen€11.400
Daniel RichterOhne Titel€8.680

Daniel Richter kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte