Willi Sitte

Geburtsdatum/-ort

28. Februar 1921, Kratzau, Tschechoslowakei

Todestag/-ort

8. Juni 2013, Halle an der Saale

Willi Sitte - Strandszene
Willi Sitte - Strandszene

Werke von Willi Sitte kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Willi Sitte in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Willi Sitte verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Willi Sitte, das Sie gerne verkaufen würden?

Willi Sitte Biografie

Willi Sitte wollte Kunst und Politik nicht trennen. Der deutsche Grafiker und Maler verschaffte sich als Mitbegründer des Sozialistischen Realismus einen bedeutenden Ruf, geriet durch seine Nähe zur SED aber auch immer wieder ins Zielfeld heftiger Kritik. Auch nach seinem Tod ist der Künstler umstritten.

Willi Sitte - Frühe Nähe zum Kommunismus, Konflikte mit den Nationalsozialisten

Willi Sitte wurde am 28. Februar 1921 in Kratzau in der Tschechoslowakei geboren. Als eines von sieben Kindern eines deutschen Zimmermanns und einer tschechischen Mutter war ihm der Weg zur Kunst nicht in die Wege gelegt, wohl aber eine frühe Berührung mit der Politik, denn der Vater engagierte sich als Gründungsmitglied der Tschechoslowakischen Kommunistischen Partei. Auch Willi Sitte selbst gehörte schon früh dem Kommunistischen Jugendverband an. Daneben zeigte er in der Schule schon früh sein künstlerisches Talent und wurde von seinem Zeichenlehrer gefördert. Diese Entwicklung führte zu einem Besuch der Kunstschule des Gewerbemuseums in Reichenberg, wo er sich zum Textilmusterzeichner ausbilden ließ. Willi Sittes weiterführendes Studium an der Hermann-Göring-Meisterschule für Malerei in Kronenburg an der Eifel war allerdings von heftigen Zerwürfnissen mit seinen Lehrern überschattet, was eine Einberufung in die Wehrmacht nach sich zog. An der Ostfront erkrankte Willi Sitte an der Gelbsucht. Nach einem kurzen Erholungsurlaub wurde er nach Italien versetzt, wo er desertierte und sich den italienischen Partisanen anschloss.

Emigration in die DDR, Erfolge als Künstler und Lehrer

Willi Sitte beteiligte sich bis zum Kriegsende 1945 am Widerstandskampf in Italien und arbeitete im Anschluss noch einige Monate in Mailand. Während dieser Zeit entstand sein siebenteiliger Bilderzyklus Danza funebre del terzo Reich. Seine Rückkehr in die Tschechoslowakei währte nur kurz. Im Zuge der flächendeckenden Vertreibung der Deutschen aus der Tschechoslowakei musste auch Willi Sitte seine Heimat verlassen und entschloss sich zur Emigration in die DDR. Bereits 1947 trat er in die SED ein und wurde 1951 als Lehrer an die Kunsthochschule Burg Giebichenstein berufen. Auch nach seiner Ernennung zum Professor im Jahr 1959 scheute er nicht vor Konflikten mit den zuständigen Kulturfunktionären zurück, um für sich und seine Kollegen künstlerische Unabhängigkeit zu erstreiten. Zu seinem Umgang gehörten Künstler wie Rainer Kirsch, Christa Wolf, Eva-Maria Hagen und Wolf Biermann. Willi Sittes Entschluss, sich politisch für die SED zu engagieren, führte in seinem Freundeskreis zu Spannungen und Entfremdungen.

Kommunistische Propagandakunst ebnet den Weg zum Ruhm

Willi Sitte vollzog mit der Verschmelzung von Politik und Kunst den großen Wendepunkt in seinem Schaffen. Er wurde zum Mitbegründer und einflussreichsten Vertreter des Sozialistischen Realismus. Dabei ging es nicht um formale Experimente, sondern um eine möglichst allgemein verständliche Glorifizierung sowjetischer Propagandathemen. Es sind gerade die in dieser Phase entstandenen großformatigen propagandistischen Gemälde, die Willi Sitte bekannt machten. Meist steht eine ideale Heldenfigur im Mittelpunkt des populistischen Geschehens, ein Held nach Sittes und seiner politischen Schutzherren Verständnis: ein Held des Kommunismus, der durch sein Handeln dem einfachen Volk, dem die Rolle des andächtig-staunenden Betrachters zugedacht war, als ideologisches Vorbild diente. Arbeiter und Revolutionäre bildeten ein häufiges Sujet im Schaffen des Malers.

Willi Sitte starb am 8. Juni 2013 im Alter von 92 Jahren in Halle an der Saale.

© Kunsthaus Lempertz

Willi Sitte Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Willi SitteStrandszene€87.500
Willi SitteMännlicher Rückenakt€20.000
Willi SitteParis ist tot€19.200
Willi SitteÜberfall€13.750
Willi SitteLiebespaar im Bett€12.400
Willi SitteFliegende Möwe€10.000

Willi Sitte kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte