Wassily Kandinsky

Geburtsdatum/-ort

1866 Moskau

Todestag/-ort

1944 Neuilly-sur-Seine

Wassily Kandinsky - La forme tournée
Wassily Kandinsky - La forme tournée

Werke von Wassily Kandinsky kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Wassily Kandinsky in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Wassily Kandinsky verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Wassily Kandinsky, das Sie gerne verkaufen würden?

Wassily Kandinsky Biografie

Wassily Kandinsky war Blauer Reiter und Begründer des abstrakten Expressionismus. Als einer der ersten Künstler, die sich in ihrem Ausdruck auf Farbe und Form beschränkten, galt er seinen Zeitgenossen gleichermaßen als Revolutionär und Geisteskranker. Die Nachwelt feiert ihn einhellig als bedeutenden Wegbereiter der abstrakten Kunst.

Monets Malweise erschütterte Kandinskys Kunstverständnis

Wassily Kandinsky wurde am 16. Dezember 1866 in Moskau geboren. Als Sohn eines begüterten Teehändlers wuchs er in gesicherten Verhältnissen auf, doch führte die frühe Trennung der Eltern dazu, dass er bald zum großen Teil von einer Tante erzogen wurde. Neben seinem Besuch eines humanistischen Gymnasiums erhielt er schon früh Mal- und Zeichenunterricht. Ungeachtet seiner Begeisterung für die Kunst studierte Wassily Kandinsky zunächst Rechtswissenschaft. Das Studium hielt ihn jedoch nicht von der intensiven Beschäftigung mit der Kunst ab, was ihn schließlich auf einer Ausstellung französischer Künstler in Moskau mit einem Gemälde von Claude Monet in Berührung brachte. Monets berühmten Heuhaufen konnte der staunende Kandinsky nur anhand der Bildunterschrift als solchen identifizieren, wofür er sich nach eigenen Worten sehr schämte. Diese unerhörte Art der Darstellung, bei der sich Farbe und Form verselbstständigten, verstörte den jungen Maler, der bislang nur den russischen Realismus kannte, und veränderte sein Kunstverständnis nachhaltig.

Liaison mit Gabriele Münter und Schritt zum Expressionismus

Wassily Kandinsky übersiedelte im Dezember 1896 nach München, wo er die private Malschule des slowenischen Malers Anton Ažbe besuchte und erstmals mit seinem Landsmann Alexej von Jawlensky zusammentraf. Mit Jawlensky und dessen Gefährtin Marianne von Werefkin führte der junge Künstler viele wichtige und prägende Kunstgespräche. Später studierte Kandinsky noch an der Münchener Kunstakademie bei Franz von Stuck, fühlte sich von dessen Lehrmethoden aber abgestoßen und gründete als Akt des Protests mit mehreren Gleichgesinnten die Künstlergruppe Phalanx, die sich erklärtermaßen gegen Verkrustungen in Kunst und Gesellschaft stellen wollte. In diesem Umfeld lernte Wassily Kandinsky die junge Malerin Gabriele Münter kennen, die ihn so stark beeindruckte, dass er seine erste Ehefrau verließ und mit seiner Geliebten auf Reisen ging. Während eines gemeinsamen Aufenthalts in Murnau mit Alexej von Jawlensky und Marianne von Werefkin gelang Wassily Kandinsky der endgültige Schritt zum Expressionismus, den die Begegnung mit Monets neuartigem Malstil bereits Jahre früher eingeleitet hatte.

Der Blaue Reiter und die Emanzipation der Form von der Farbe

Wassily Kandinsky befand sich nach seinem Durchbruch zur abstrakten Malerei auf dem Weg zu einem der bedeutendsten Maler seiner Zeit, als er in Franz Marc auf ein ebenbürtiges Gegenüber traf. Gemeinsam gründeten sie die legendäre Künstlervereinigung Der Blaue Reiter, deren Name sich der Legende nach der Vorliebe Marcs für Pferde, Kandinskys für Reiter und der gemeinsamen Neigung zur Farbe Blau verdankte. Dieser Zusammenschluss schrieb Kunstgeschichte, besonders für den deutschen Expressionismus. Mit seiner theoretischen Studie Über das Geistige in der Kunst, in dem er unter anderem die Verwandtschaft von Musik und Malerei herausarbeitete, begründete Wassily Kandinsky seine berühmte Maxime, dass Form anders als Farbe eigenständig existieren könne. Auf seine zeitweilige Rückkehr nach Russland folgte eine Periode als Meister am Bauhaus in Weimar. Seine letzten Lebensjahre verbrachte der Künstler in Paris, wo er noch miterleben musste, wie seine Bilder dem nationalsozialistischen Terror zum Opfer fielen. Es ist vor allem dem Einsatz Gabriele Münters zu verdanken, dass ein beachtlicher Teil seines Werkes gerettet werden konnte.

Wassily Kandinsky starb am 13. Dezember 1944 in Neuilly-sur Seine in Frankreich.

© Kunsthaus Lempertz

Wassily Kandinsky Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Wassily KandinskyLa forme tournée€210.800
Wassily KandinskyTendances Tranquilles€76.160
Wassily KandinskyZwei Spiralen€61.000
Wassily KandinskyOhne Titel€54.560
Wassily KandinskyFröhlicher Aufstieg€37.760
Wassily KandinskyOhne Titel€31.200

Wassily Kandinsky kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte