Alexander Koester

Geburtsdatum/-ort

1864 in Neustadt

alexander-koester

Werke von Alexander Koester kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Alexander Koester in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Alexander Koester verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Alexander Koester, das Sie gerne verkaufen würden?

Alexander Koester Biografie

Unter dem Spitznamen "Enten-Koester" ist der Maler Alexander Koester noch heute sehr bekannt, seine Entendarstellungen in malerischen Landschaften erfreuen sich ungebrochener Beliebtheit. Das künstlerische Schaffen des virtuosen Spätimpressionisten umfasst aber ein weit größeres Spektrum und verdient auch ohne tierische Motive die Aufmerksamkeit aller Kenner und Liebhaber.

Alexander Koester - Kunststudium in Karlsruhe

Am 10. Februar 1864 wurde Alexander Max Koester in Neustadt (seit 1884 Bergneustadt) als Sohn eines Strumpffabrikanten geboren. Auf Drängen der Eltern absolvierte er eine Lehre in einer Apotheke in Wintzheim bei Colmar. Sein eigentliches Interesse aber galt schon früh der Kunst, und so begann er nach dem Abschluss seiner Lehre ein Studium an der Akademie in Karlsruhe; seine Lehrer waren Karl Hoff und Claus Meyer. Schon als Student verdiente er Geld als Porträtmaler. Ab 1889 unternahm Alexander Koester mehrere Reisen; auf seinen ausgedehnten Wanderungen durch das Inn- und Ötztal entstanden zahlreiche Landschaftsskizzen.

Als freischaffender Maler in Südtirol und München

Im Jahr 1896 zog die Familie Koester nach Klausen in Südtirol. Den idyllischen Erholungsort hatte Alexander Koester bereits 1891 auf einer seiner Reisen kennen- und schätzen gelernt. Der Umzug wirkte sich positiv auf die Schaffenskraft des Künstlers aus: Zahlreiche Naturbilder entstanden, Alexander Koester konnte von seiner Malerei leben. In dieser Zeit entdeckte er die Ente als sein bevorzugtes Studienobjekt; im Jahr 1899 erhielt er den Spitznamen, der ihn auch außerhalb der Kunstwelt berühmt machte: Enten-Koester. Ungeachtet dieser Vorliebe war Alexander Koester auch ein sehr begabter Landschaftsmaler. Bald mietete er sich ein Atelier in München, um dort den von ihm geliebten und gern gemalten oberbayrischen Landschaften näher zu sein. Hier verbrachte er mit Vorliebe die heißen Sommermonate und schuf prächtige Landschaftsgemälde. 1908 besuchte Koester immer wieder die Bodenseeregion, um dort verschiedene Wasserstimmungen einzufangen. Kurz nach dem Ausbruch des Ersten Weltkriegs wurde Klausen zum Kriegsgebiet erklärt; Alexander Koester verlegte sein Atelier nach Dießen am Ammersee, das ihm später zur festen Heimstatt wurde.

Vom Realismus zum Impressionismus

Als Künstler entwickelte sich Alexander Koester deutlich sichtbar von einem realistischen Stil immer mehr hin zu einer impressionistischen Malweise, bei der er zunehmend auf Details verzichtete und stattdessen auf kräftige, grobe Pinselstriche setzte. Seinem Erfolg tat dieser Wechsel keinen Abbruch, seine immer virtuoser werdenden Darstellungen brachten ihm mehrfache Auszeichnungen ein: 1904 erhielt er – natürlich für ein Entenbild! – eine Goldmedaille auf der Weltausstellung in St. Louis, eine weitere Goldmedaille verlieh ihm Prinzregent Luitpold von Bayern für das Gemälde "Dem Ufer zu". In seinen letzten Jahren widmete sich Koester bevorzugt farbenprächtigen Blumenstillleben, trotzdem blieb die Ente immer ein geschätztes Motiv. Am 21. Dezember 1932 starb der Entenfreund Alexander Koester als hoch geachteter Künstler in München.

Viele Enten, hohe Preise

Ein liebenswertes Kuriosum im Œuvre von Alexander Koester war die ausgeprägte Vorliebe des Künstlers für das Entenmotiv, das nicht nur ihn selbst, sondern auch sein Publikum nachhaltig begeisterte und für eine ungebrochene Nachfrage sorgte. Krisen auf dem Kunstmarkt konnten den berühmten Koester-Enten nichts anhaben, selbst Kaiser Wilhelm II. zeigte sich angetan. Bis heute ist es gängige Praxis, bei einem Werk von Alexander Koester die Anzahl der darauf befindlichen Enten anzugeben und daraus den Kaufwert abzuleiten. Je mehr Enten zu sehen sind, desto höher fällt in der Regel der Erlös aus.

© Kunsthaus Lempertz

Alexander Koester Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Alexander KoesterACHT RUHENDE ENTEN.€49.560
Alexander KoesterAm Ufer€47.120
Alexander KoesterENTEN IM FLUSS€42.000
Alexander KoesterEnten im Teich€37.200
Alexander KoesterFünf Enten im Teich€24.800
Alexander KoesterEnten am Seeufer€24.800

Alexander Koester kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte