Josef Albers

Geburtsdatum/-ort

1888 Bottrop

Todestag/-ort

1976 New Haven

Josef Albers

Werke von Josef Albers kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Josef Albers in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Josef Albers verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Josef Albers, das Sie gerne verkaufen würden?

Josef Albers Biografie

Josef Albers -  "Homage to the Square" - verkauft für 676.000 € (deutscher Rekordpreis)

Die "Quadrate" des deutschen Künstlers sind hinreichend und weit über deutsche Grenzen hinaus bekannt. Die Werke werden in unseren Auktionen zeitgenössischer Kunst versteigert. Im Folgenden finden Sie einige der erfolgreichsten Werke, welche bei den Auktionen im Kunsthaus Lempertz bereits verkauft wurden:
  • Josef Albers - Homage to the Square
  • Josef Albers - Homage to the Square
  • Josef Albers - Study to Homage to the Square: Warm Welcom
  • Josef Albers - Homage to the Square "Stele and Patina"
Josef Albers wird am 19. März 1888 in Bottrop geboren. Nach seiner Ausbildung und Tätigkeit als Volksschullehrer in Büren beginnt er 1913 ein Studium an der Königlichen Kunstschule in Berlin, der Kunstgewerbeschule in Essen und der Akademie der Bildenden Künste in Berlin. 1920 geht Albers zunächst für das weitere Studium an das Bauhaus in Weimar. Während seiner Zeit dort entstehen seine sogenannten Scherbenbilder, für welche er auf Müllhalden nach alten Flaschen suchte und diese zu Farbmosaiken zusammenstellte. 

Sie wollen ein Werk des Künstlers Josef Albers verkaufen? Kontaktieren Sie gerne unsere Experten.

1923 erhält Albers bereits einen Lehrauftrag am Bauhaus in Weimar, wo er bei Johannes Itten, dem Begründer der Farbtypenlehre, studierte. Er leitete dort die Werkstatt für Glasmalerei, in welcher er seine Lehrlinge dazu aufforderte, das Arbeitsmaterial intensiv zu befragen. 1930, drei Jahre vor Schließung, wird er zum stellvertretenden Direktor des Bauhauses berufen. 

„Homage to the Square“ - die wohl bekannteste Serie von Josef Albers

Die Wirkweise von Farbe, Form, Linien und Flächen auf die optische Wahrnehmung beschäftigt Albers zeit seines künstlerischen Schaffens. Davon zeugt auch seine bekannte Serie „Homage to the Square“- bestehend aus drei oder vier farbigen, ineinander geschachtelte Quadrate, jeweils aufgetragen mit der sog. “Anstreichmethode”. Die ungemischten Farbquadrate demonstrieren, dass die Wirkung des Kolorits auf den Betrachter stets auch vom Umgebungsraum abhängig ist. Zusammen mit unter anderem Victor Vasarely gehört er zu den Begründern der Op-Art und er wird zu den Vertretern von Hard Edge gezählt.

Vor dem Zweiten Weltkrieg - Josef Albers in der USA 

Unter dem Druck der Nationalsozialisten emigriert Albers und seine Ehefrau Anni 1933 in die Vereinigten Staaten, wo er bis 1949 am Black Mountain College in North Carolina unterrichtet. Er hält Kurse in dem Fach “visuelles Training”. Bereits 1939 nimmt er die amerikanische Staatsbürgerschaft an. Zu seinen bekanntesten Schülern zählen neben Robert Rauschenberg auch Kenneth Noland und Donald Judd. Während seiner Zeit in den Vereinigten Staaten von Amerika sammelt Albers beachtliche Referenzen. Von 1950 ist der Vorstand des Art-Department der Yale-University in New Haven/ Connecticut und ist als Gastdozent in Harvard, Hartford, Havanna und Santiago de Chile tätig. Auch entwickelte er in dieser Zeit sein Serien-Prinzip.
1968, zu seinem 80. Geburtstag, erlangt Albers in Deutschland noch größere Bekanntheit. Der gebürtige Westfale verlieh Albers die Ehrendoktorwürde, eine Albers - Retrospektive ist im Landesmuseum Münster zu sehen und die Documenta in Kassel räumt einen ganzen Saal für die Ausstellung seiner Werke.
Josef Albers stirbt am 25. März 1976 in New Haven, Connecticut. Seit 1983 besteht das Josef-Albers-Museum im Quadrat Bottrop, das einen Großteil des Nachlasses des Künstlers beherbergt.

© Kunsthaus Lempertz

Josef Albers Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Josef AlbersHomage to the Square€676.000
Josef AlbersHomage to the Square€616.000
Josef AlbersHomage to the Squares "Stele and Patina"€345.100
Josef AlbersStudy to Homage to the Square: Warm Welcom€285.200
Josef AlbersStudy to Homage to the Square: "Lighting up"€238.000
Josef AlbersHomage to the square€145.200

Josef Albers kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte