Gebrüder Hemmerle

Mondsteinring mit Diamantsolitär -
Mondsteinring mit Diamantsolitär -

Werke von Gebrüder Hemmerle kaufen

Kaufen Sie ein Werk von Gebrüder Hemmerle in unseren kommenden Auktionen!

Werke von Gebrüder Hemmerle verkaufen

Besitzen Sie ein Werk von Gebrüder Hemmerle, das Sie gerne verkaufen würden?

Gebrüder Hemmerle Biografie

Hemmerle lässt den Glanz der Juwelen in die Moderne leuchten: Schätze liegen nicht immer in der Vergangenheit verborgen, Kleinodien müssen nicht zwangsläufig der Geschichte entrissen werden. Das Münchener Traditionshaus verbindet altehrwürdige Juwelierkunst elegant mit zeitgenössischer Ästhetik und Avantgarde.

Hemmerle - Erlesener Schmuck für gekrönte Häupter

Am Anfang stand die Auszeichnung. Hemmerle begann seine Karriere mit dem, was bei anderen Lebensläufen üblicherweise als Krönung und Kür am Ende steht – oder doch wenigstens einen Höhepunkt darstellt: Orden und Medaillen. Im Jahr 1893 übernahmen die Brüder Anton und Joseph Hemmerle den bereits florierenden Goldschmiedebetrieb Eichinger in München, der auf die Fertigung von Medaillen und Orden spezialisiert war und auch die königliche Familie Bayerns belieferte. Die Brüder verliehen dem Unternehmen nicht nur ihren Namen, sondern führten es auch auf neue Höhen der Handwerkskunst. Als Königlich Bayerischer Hoflieferant begeisterte Hemmerle den deutschen Hochadel mit einer Kollektion prachtvoller Juwelen, auf der Pariser Weltausstellung im Jahr 1900 errang ein aus Edelsteinen und Emaille gefertigtes Bischofskreuz einen der stark umkämpften Preise. Vier Jahre nach diesem Triumph eröffnete in der Münchener Maximilianstraße das bis heute existierende Ladengeschäft, in dem von Anfang an neben antiken und geschichtsträchtigen Stücken auch zeitgenössische Neuschöpfungen feilgeboten wurden.

Tradition und Moderne gehen Hand in Hand

Hemmerle blieb als Familiengeschäft über mehrere Generationen hinweg der Tradition verbunden, zeigte sich dabei aber stets offen für die wichtigen Entwicklungen und Veränderungen, die immer notwendig sind, um einen Platz an der Spitze zu behaupten. Jede Generation verstand es, ihren eigenen Beitrag zu leisten und das einzigartige Feuer der Hemmerle-Juwelen neu zu entflammen: Insbesondere die in der Form reduzierten, dafür aber umso ausdrucksstärkeren Kreationen von Stefan Hemmerle erhoben den Betrieb in den 1970er-Jahren zu einer international vielbeachteten Größe und machten aus dem Juwelierhandwerk eine eigenständige Kunstform. Bestehende Konventionen wurden in ständigem Wechsel erfüllt, erweitert – und bei Bedarf auch gebrochen. Dabei spielte niemals der Künstlern oft eigene Wunsch nach Provokation eine Rolle, sondern stets nur das Streben nach neuer, bahnbrechender Inspiration. Eine wichtige Inspiration stellten hierfür die individuellen Wünsche der Kunden dar, die mitunter zu ebenso unerwarteten wie künstlerisch ansprechenden Kreationen führen: Das für Hemmerle so typische zeitlose und unaufdringliche Design erwächst auch aus der Kombination ungewöhnlicher Materialien, wie Holz, Messing, Kupfer oder Eisen, in die ausgesuchte Diamanten gekleidet werden.

Kunst und Handwerk in hoher Vollendung

Hemmerle bringt von jeher das Handwerk in Dialog mit der Kunst und schafft so Kunsthandwerk im besten Sinn. Farben und Formen werden häufig aus dem unerschöpflichen Vorbild der Natur entlehnt. Auch die Schätze jahrtausendealter Kulturen werden auf unnachahmliche Weise veredelt: Zuletzt 2019 mit einer aufsehenerregenden Hommage an die über 5.000 Jahre alte ägyptische Zivilisation. Weißgold, Silber und Türkis verschmelzen zu einer aufregend zeitgemäßen Interpretation uralter Zeichen und Symbole der Menschheitsgeschichte. Ausstellungen mit Hemmerle-Werkstücken finden inzwischen weltweit Beachtung – längst ist der Schmuck zu einem gefeierten Kunstobjekt geworden. Das traditionsreiche und geschichtsträchtige Ladengeschäft in der Münchener Maximilianstraße hat im Lauf von mehr als einem Jahrhundert mehrere einfühlsame und stilbewusste Neugestaltungen erfahren. Eins aber ist gleich geblieben: Noch immer findet Hemmerle Wege zu einer neuen Ästhetik, die Geschichte und Gegenwart gleichermaßen Tribut zollt und dabei neue Maßstäbe setzt.

© Kunsthaus Lempertz

Gebrüder Hemmerle Preise

KünstlerKunstwerkPreis
Mondsteinring mit Diamantsolitär€100.000
Cocktailarmreif mit Harlekin-Opalen€90.520
Brosche mit seltenem Harlekin-Opal€40.920
Collier mit Rauchquarz€36.250
Paar Ohrringe mit Aquamarinen€27.500
Paar Ohrclips mit braunen Diamanten€15.000

Gebrüder Hemmerle kaufen - Aktuelle Angebote und Referenzobjekte